Zero Getränke in der diät?

9 Antworten

Abgesehen davon, das das Zeug leider ungesund ist (besser Saft und Mineralwasser mischen), löst die Süsse dieser Drinks Hunger aus ...

Da Zucker eigentlich Kcal hat und darum Insulin ausgeschüttet wird...

Kommen die Kcal aber nun nicht im Blut an, meldet das,Gehirn dem Magen - Du brauchst Futter.

Am Ende isst man mehr ...und wird dicker.


Zero/Light-Getränke...

a) ...schmecken nicht.

b) ...sind wegen der enthaltenen Süßstoffe mindestens genauso ungesund wie die normalen Getränke.

Hallo! Ich habe ehb Probleme mit Low Carb.   Fett- und proteinreiche Lebensmittel ja, aber Kohlenhydrate nur sehr eingeschränkt, besonders abends. Genau das ist das Prinzp der  Low-Carb-Diäten. Ärztliche Fachgesellschaften raten ebenso   von dieser Art Diäten Dringend ab wie die DGE ( Deutsche Gesellschaft für Ernährung ) . Diese Ernährung ist einfach zu einseitig. Risiken bis hin zu Migräne und Gicht werden diskutiert, sogar Cellulite wird so wohl gefördert. 

Andere nehmen nur durch Sport genügend ab, bei einer guten Freundin sind es 40 kg. Nicht gehungert, keine Diät - aber seit 14 Jahren Idealgewicht. 

Finde ich besser, alles Gute.

Weder zero noch light produkte sind gut in einer diät. Die enthalten auch wenn sie den namen light oder zero tragen , sehr viel zucker sei es versteckt in süssungsmittel oder sonst etwas

Auf der Verpackung stehen die Kalorienangaben - und die stimmen. Die meisten Zero- und Light-Limonaden haben tatsächlich auch (fast) keine Kalorien, bei Säften oder anderen Getränken sieht das aber oft schon ganz anders aus.

Lies dir die Angaben durch und dann trink, was dir schmeckt.

Und vergiss die ganzen Horrorgeschichten von wegen Insulinausschüttung, Heißhunger, Durchfall oder gar Krebs. Süßstoffe sind (in "normalen" Mengen) wesentlich gesünder als Zucker oder Zuckeraustauschstoffe. 

Was möchtest Du wissen?