Zehentzüng, gerötet leicht geschwollen - wie kann man das behandeln?

5 Antworten

Du machst nichts falsch, wenn du den Zeh zunächst mit Heilerde (mit Wasser anrühren) einschmierst und einen Lappen drum wickeln. Wenn die Heilerde zu trocken wird und herausbröselt, solltest du sie erneuern. Das kannst du auch in Ergänzung zu einem Seifenbad s.o. machen.
Ein Entzündung kann man auch mit einem Jodpräparat z.B. Betaisodona behandeln. Das geht aber schon mehr in Richtung Behandlung und sollte dem Arzt vorbehalten sein.
Ansonsten: bald zum Arzt gehen.

Bei eingewachsenem Zehennagel Zugsalbe kaufen, auftragen, Pflaster drüber.

Also ich bin auch so voreilig zu behaupten, das Du zum Arzt gehen solltest. Aber bis das Du da morgen bist, kannst Du ein Fußbad mit Betha machen oder Kernseife. Bitte dockter aber nicht zu lange alleine daran rum, der entzündete Zeh muss ja auch einen Grund haben und dieser muss behoben werden.

Hole Dir in der Apotheke Rivanol Lösung 0,1% und bade den Zeh darin- oder noch besser einen Umschlag damit machen. Ist ein Antiseptikum. Wenn Du rote Streifen am Bein siehst oder den Schmerz nicht mehr ertragen kannst, geh zum Arzt! Das gleiche gilt wenn der Zeh schwarz wird... ;-D

Die beste Behandlung ist der Weg zum Arzt.

Was möchtest Du wissen?