Zehennagelverschmälerung - Schwellung/Entzündung geht nicht weg - weiß jemand was ich tun kann?

1 Antwort

So wie das aussieht hast  Du Dir eine heftige Infektion geholt, wie lange das noch so geht , ist sehr schwer zu beurteilen, aber ich kann Dir nur empfehlen täglich den Zeh mit Kernseife zu waschen, das hat mir sehr geholfen !

Na super, außerdem hilft da nichts? :( Wie machst du das Kernseifebad? Meine größte Angst ist, dass es wieder aufgeschnitten werden muss. Habe morgen nochmal ein Termin beim Arzt..

@sprudelee

Einfach nur den Zehen mit Kernseife täglich waschen, das reichte mir aus !   Gute Besserung !

@Mamue1968

Okay, danke vielmals! Warmes oder kaltes Wasser? Rauchen verlangsamt ja die Wundheilung, gilt das auch für das abschwellen der Infektion?

@sprudelee

Warmes Wasser, das Rauchen ist in einem solchen Fall nicht relevant, wichtig ist das das Antibiotikum hilft sonst sieht es nicht gut aus, lieber einemal mehr zum Arzt wie zuwenig.

@Mamue1968

Sag mal kann das sein, das Du nicht das richtige Antibiotikum bekommen hast !

@Mamue1968

Ich habe vor mittlerweile 12 Tagen Amoxiclav verschrieben bekommen, habe jetzt volle 10 Tage eingenommen und keine Besserung..

@sprudelee

So ich muß jetzt aufhören, es könnte sein das Du ein anderes Antibiotikum brauchst, besprich das bitte mal mit dem Arzt .

@Mamue1968

Nur wird es jetzt schwer nochmal 10 Tage ein anders Antibotika zu nehmen?! .. Okay, aber Danke vielmals! :)

Nagelbettentzündung kurz vor dem Badeurlaub

HALLO LEUTE

Am Freitag war ich bei meiner Fußpflege, die entdeckte eine Ecke vom Nagel die fast eingewachsen wäre am rechten großen Zeh rechte Seite, deshalb musste sie diese halt entfernen. Sie meinte dort war schon ein roter Kranz zusehen. Das entfernen tat sehr weh und ca. 45 Min danach hatte ich auch noch Schmerzen die dann aber ab geklungen sind. Sie hat mir Quark mitgegeben und meinte ich soll den raufmachen, das zieht eine Entzündung raus. Habe ich zweimal den Tag noch gemacht. Außerdem mit Kernseife gebadet. Nächsten Tag war alles dick geschwollen und rot, hat ab und zu mal so rumgemuckt, aber kein stechender Schmerz. Habe beim Auftreten mittlere Schmerzen gehabt. Beim Berühren tat es auch weh. Bin dann nochmal zu Ihr. Sie hat geguckt und mir Penicillin-Pulver drauf gemacht und mitgegeben. Sie meint das ist wie ein Wundermittel. Und das dort ein kleines Loch ist, wo der Nagel rein wollte. Samstag-Abends war ich an der frischen Luft mit dem Pulver und habe nichts mehr daran gemacht und Abends dann Betaisodona-Salbe drauf mit dem Penicillin Pulver oben drüber. Sonntag konnte ich Eiter erkennen, aber nicht viel… nur eine kleine Stelle ca. 2mm groß. Nachdem ich wieder in Kernseife gebadet habe, ist es rausgelaufen, habe etwas gedrückt und dann nochmal gebadet. Und danach schwarze Zugsalbe drauf gemacht und verbunden. Montag konnte ich erkennen das es nicht mehr so rot war wie vorher und auch nicht mehr Doll weh tat, bloß die Schwellung war immer noch extrem. Habe weiterhin in Seifenlauge gebadet und Betaisodona-Salbe über Nacht benutzt und auch am Tag. Dienstag konnte ich wieder nach einem Seifenbad Eiter erkennen, jedoch diesmal nur ca. 1mm groß. Nach einem erneuten Bad war es dann aber weg. Habe wieder Zugsalbe draufgemacht über Nacht. Heute hatte ich Betaisodona-Salbe drauf bis eben…und ich sehe fast keine Rötung mehr aber es ist noch sehr geschwollen. Ich kann laufen, das tut nicht weh. Und leicht berühren kann ich es mittlerweile auch, bloß nicht von oben nach unten streichen…da verspüre ich einen mittelstarken Schmerz. Habe mir heute noch Totes-Meer-Salz gekauft und möchte nachher meinen Fuß darin baden. Merkt man es wenn Eiter unter dem Nagel ist? Das würde doch sehr weh tuen beim Druck oder? Meint ihr das wird besser? Geht eine Schwellung als letztes zurück? Meint ihr ich verspüre den Druckschmerz nur noch durch die Schwellung…? Ich fliege doch Freitag in einer Woche (22.8) in den Badeurlaub.:( Es ist heute der 5. Tag. Wie lange dauert sowas in der Regel? Habe diesen Freitag wieder einen Termin bei der Fußpflegerin…aber wenns schlimmer wird soll ich vorher kommen. Sie ist aber recht zuverlässig gewesen, sie meinte aber auch es wird nicht eitern ich soll mir keine Sorgen machen und geeitert hat es doch, aber echt nur ganz wenig.

Bitte helft mir.

...zur Frage

Enorme Schmerzen nach Weisheitszahn OP trotz Besuch beim ZA? Entzündung?

Mir wurden am 19.01 (Freitag, vor 5 Tagen) vier Weisheitszähne operativ unter örtlicher Betäubung mit Lachgas entfernt. Bis Sonntag war alles okay ich konnte sogar wieder Kartoffeln, Hänchen und Kuchen essen. Abends blutete es dann auf einmal wieder und ich bin mit enormen Schmerzen ins Bett gegangen. Am nächsten Tag waren sie noch da und geblutet hat es auch noch leicht und auch Iboprofen 600 haben nicht geholfen also bin ich zu einem Zahnarzt. Der meine er erkennt keine Entzündung und hat mich in die Klinik geschickt, in der sie entfernt wurden. Der behandelnde Arzt meinte das sei völlig normal, keine Entzündung und da würde sich durch die Schwellung so ein Hügel bilden, der den Blutkuchen nach oben drückt und deshalb tritt da noch mehr Blut raus. Er hat mir Novalgin Tropfen verschrieben und meinte es seie Dienstag wieder gut. Gestern, also Dienstag waren die Schmerzen noch schlimmer und ich bin zu meinem Hauszahnarzt gegangen, der auf die Wunde gedrückt hat, wo nur dunkles Blut rauskam (Ich habe selten so einen Schmerz erlebt wie in diesem Moment). Also auch er schloss eine Entzündung aus. Heute ist es jedoch noch nicht besser, ich kann nichtmal Pudding essen, es pochert wie blöd, ich habe rote Wangen und schlafe auch sehr oft ein und ich habe wahnsinnige Schmerzen und kein Schmerzmittel hilft. Jedoch haben mir drei Ärzte gesagt, dass keine Entzündung zu sehen sei und trotzdem wird es immer schlimmer? Was soll ich tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?