Zeh gebrochen oder was ist das - zum Arzt?

4 Antworten

Oha, der kleine Zeh - DAS sind Schmerzen!! Kenne ich (vom Barfußlaufen in der Wohnung - manchmal bin ich schon im nächsten Zimmer, aber der kl. Zeh ist -gefühlt- im Türrahmen hängengeblieben .....)

In deinem Fall kann ich mir gut vorstellen, dass du durch die Schmerzen im kleinen Zeh deinen Fuß anders abgerollt hast - so ne Art Schonhaltung - und dadurch die Statik der Fußgelenke sich mit der Zeit geändert hat, was sich auf andere Gelenke nach oben hin fortgesetzt hat.

Da würde ich rasch einen Termin bei einem Osteopathen vereinbaren und ihm diese Geschichte erzählen. Er ist so ausgebildet, dass er die Ursachen findet und beheben kann. Wenn der Körper keinen Grund mehr dafür hat, gehen auch die Symptome wieder weg.

Zur Linderung bei solchen Schmerzen wende ich öfter mal 'Retterspitz äußerlich', eine geniale Tinktur, als Wickel über Nacht an. Man tränkt einen Lappen in der Mischung 3:1 (Retterspitz:Wasser) und umwickelt die wehe Stelle. Dann kommt ein trockner Wickel (altes Geschirrtuch o.ä.) drumherum und man geht schlafen. Oft ist morgens der ganze Spuk schon wieder vorbei. (in der Apotheke bzw. hier: https://www.medizinfuchs.de/preisvergleich/retterspitz-aeusserlich-350-ml-retterspitz-gmbh-pzn-867667.html).

Außerdem werfe ich dann sofort ein paar Arnika-Kügelchen ein.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen und wünsche dir gute Besserung!

Ich korrigiere: das Mischungsverhältnis muss heißen: Wasser 2 Teile, Retterspitz 1 Teil.

Wer Sport treibt, tut sich auch mal weh. Dann gehen Sportler zum Arzt, auch wenn es nur eine Kleinigkeit ist. Wie sollte hier jemand deine Fußverletzung diagnostizieren?

Wir sind keine Ärte. Wenn du eine Diagnose möchtest, musst du dich zu einem Arzt bemühen.

Wenns schmerzt und nicht besser wird - geh zum Arzt!

Was möchtest Du wissen?