Zeckenbiss damit zum Arzt?

5 Antworten

Wenn du keine Beschwerden hast, musst du auch nicht zum Arzt. Wenn Fieber auftritt, dann ist es angezeigt zum Onkel Doktor zu gehen. Das tritt aber erst nach nach etwa 10 bis 14 Tagen auf, wenn übehraupt. Denn nicht jede Zecke ist träger der Borrelioseviren oder von FSME.

http://www.zeckenliga.ch/wissen/krankheitsbilder/index.html

Ich glaube, die Stichstelle rötet sich, schwillt, irgend sowas, wenn der Borreliose—Erreger im Spiel ist.

vielleicht kannst du das googeln?

Da nicht jede Zecke infektiös ist, musst du vielleicht nicht zum Arzt.

Ich selbst bin in einem solchen Fall zuhause geblieben und denke, bin gesund,

Wenn du die Zecke aufgehoben hast, könnte sie der Arzt in ein Labor schicken und testen lassen, ob sie gefährliche Krankheiten getragen hat.

Wenn du keine Symptome hast wird der Arzt auch nichts machen. Beobachte die Einstichstelle weiter. Bildet sich eine größere Rötung oder Entzündung wird es Zeit für einen Arztbesuch.

die größere Rötung drumherum, die hört ich ist ausschlaggebend.

Also wenn du keine Beschwerden hast brauchst du nicht zum Arzt dann würde ich abwarten ob der Stich zurück geht sollte es sich entzünden oder gar mehr anschwellen dann sprechen bei deinen arzt mal vor

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
und ich war schonmal in so einer Situation und der Arzt hat nichts gemacht.

Was soll der Arzt denn machen?

Blut abnehmen, Symptome erkennen. Oder irgendwie anders helfen.

@Jeremy33232

Wenn du keine hast und auch nicht in einer gefärdeten Region wohnst...und die Zecke ist ja schon raus...

Was möchtest Du wissen?