Zahnfüllung Amalgam austauschen?!

5 Antworten

Der Zahnarzt hat mir diesen Mist als Füllung ausgewählt, ohne dass ich es wusste.

Heißt dass der ZA legt Dir eine Füllung ohne vorher mit Dir darüber zu sprechen welche Füllung Du haben willst ?
Ich würde an Deiner Stelle die Füllungen lassen, Amalgam ist für den Seitenzahnbereich sehr gut geeignet, Kunststofffüllungen ( Komposit ) dagegen sind für den Seitenzahnbereich nicht geeignet, ledeglich kleine einflächige Füllungen die nicht auf der Kaufläche liegen sind bedingt geeignet.
Kunststofffüllungen schrumpfen nach dem Härten um bis zu 2%, so wird keine optimale Grundlage für eine lange Haltbarkeit gegeben.
Du hast jetzt 2 vernünftige Füllungen die sehr lange halten können.

Wieso Mist? Das Beste, was es im Seitenzahnbereich gibt! Wenn du von "Mist" reden willst, mußt du von Komposit reden, der macht dir durch Sekundärkaries noch die Zähne kaputt.

Der Arzt hat es womöglich gemacht, weil du das andere mitbezahlen musst. Und wenn du keine Zahnzusatzversicherung hast wird das teuer. Also jetzt sind die Zähne erstm,al ersetzt, jetzt schließt du die Versicherung ab, auf Hochwertigkeit achten, und wartest mal ein Jahr so schlimm ist das nicht, dann lässt du dir hochwertigen Zahnersatz, bzw. Füllung machen. Dann musst du zwar immer noch etwas zuzahlen aber bei weitem nicht mehr soviel wie jetzt!

ich habe mich entschieden diesen MIST mit quecksilber zu entfernen, ich will nicht ein jahr warten.

Sollte man beide in einer Sitzung entfernen?? was soll man da beachten? darf man sofort eine andere füllung(komposit) machen lassen oder sollte man einige Zeit warten?

@hilfebrauch1

Meinst du vielleicht, daß in Komposit gesündere Stoffe drin sind? Im Gegenteil!

Ob Du beide Füllungen in einer Sitzung entfernen lässt musst Du selbst entscheiden... ich würde aber mindestens 1 Monat warten bis sich die Zähne wieder beruhigt haben, weil so eine Zahnfüllung schon ein starker Eingriff ist.

darf man sofort eine andere füllung(komposit) machen lassen oder sollte man einige Zeit warten?

Amalgam ist mit das beste Füllungsmaterial überhaupt.

Es gibt natürlich die übliche Panikmache von Leuten, die am Austausch der Füllungen verdienen wollen.

Mein Rat: Wennn die Amalgam-Füllungen in Ordnung sind, dann lass sie drin. Du wirst damit nie Probleme haben. Mit Füllungen aus Alternativmaterial dagegen schon.

Meine Fre*se, (hat er beim ersten Abschickversuch beanstandet) hier gibt's ja tatsächlich noch Leute mit Hirn!

Zum Glück ist das auch bei den meisten anderen Antwortern hier (zu dieser Frage) so.

Mein alter Zahnarzt, der noch mit Amalgam gearbeitet hat, hat sich zur Ruhe gesetzt; ich hab einen neuen gebraucht.

Ich habe (Großstadt) mehr als drei Dutzend(!!!) Zahnärzte angerufen, um einen zu finden, der noch Amalgam verwendet. Alle haben mir gesagt, dass sie es nicht mehr anwenden - die Patienten wollen es angeblich nicht.

Daraufhin habe ich meine Krankenkasse (TKK) angerufen und sie gebeten, mir einen Zahnarzt zu nennen, der das noch einsetzt. Sie sagten mir, erstens wüssten sie das nicht und zweitens, wenn sie es wüssten, dürften sie mir keinen Namen nennen, um niemanden zu bevorzugen. Andernfalls würden sie Ärger mit den Zahnarztverbänden kriegen.

Bin dann notgedrungen zu einem Zahnarzt in der Nähe. Der wollte erstmal alle Amalgamfüllungen entfernen, weil sie ja, wie jeder wisse, so gefährlich sind. Außerdem sagte er mir, ich wolle ja wohl keinen Pfusch, und versuchte mich zu sündhaft teuren Keramikfüllungen zu überreden.

Ich habe ihm dann gedankt, dass er seine eigene Arbeit als Pfusch bezeichnet, und habe ihm erklärt, dass ich nicht seinen Porsche (der stand in der Einfahrt) finanzieren wolle, sondern lieber ein eigenes Auto. Dann bin ich aufgestanden und gegangen.

Beim zweiten Zahnarzt exakt das gleiche Spiel ("kein Pfusch") mit leichten Variationen, dort bin ich ebenfalls gegangen. .

Da hab' ich dann gemerkt, dass es sinnlos ist, sämtliche Zahnärzte abzuklappern, und mir beim dritten Zahnarzt Kunststofffüllungen reinmachen lassen. Gehalten haben sie vielleicht ein Dreivierteljahr - die Amalgamfüllungen, die ich z. T. immer noch habe, haben ca. 30 Jahre auf dem Buckel.

Mittlerweile habe ich die dritte Kunststofffüllung drin.

Vielleicht kannst Du mir einen Tipp geben, wo ich Amalgamzahnärzte finde - ich vermute mal, eher im Osten, weil da die Leute weit realistischer sind. Und so weit kann ich natürlich nicht wegen eines Zahnarztbesuches fahren.

Um nicht missverstanden zu werden - ich halte überhaupt nichts von DDR-Nostalgie. Aber die Leute dort, jedenfalls die etwas helleren, haben in der Regel eine wesentlich bessere naturwissenschaftlich-technische Bildung - noch.

Noch was zur TKK. Ich bin bei denen seit ewig Mitglied und auch sehr zufrieden damit. Mich stört aber, dass die z. T. auch erweislich unwirksame medizinische Außenseiterverfahren ("komplementäre Medizin") bezahlen.

Ich habe mich mal darüber beschwert. Die Antwort war, man stehe im Wettbewerb mit anderen Kassen, und die Versicherten wollten es so.

Ich gaub', mit diesem Land geht's wirklich bergab.

@Kanzelparagraph

Sorry, aber mir geht es eben ganz genau so.

Die alten Amalganfüllungen sind gut und halten eben auch noch weiterhin. Aber auch ich kenne keinen Zahnarzt mehr, dder noch Amalgam verarbeitet.

Wer will schon unmodern sein?

Was möchtest Du wissen?