Zahnfleisch schwellung geht nicht weg...

5 Antworten

So sollte das auf keinen Fall sein, sollte es so sein dass das noch blutet und schmerzt ist es noch entzündet dann solltest Du zu Deinem Zahnarzt gehen. Wenn das Problem am Zähne putzen oder falscher Putztechnik liegt lass Dir das in der Praxis zeiegn evtl. bei einer Individualprophylaxe ( Zähne anfärben, Putztipps, polieren und fluoridieren ) .

Hallo DieFragge1614,

Ich trage auch eine Zahnspange.

Geh mal zur Apotheke und frag mal nach ob du eine Antibakterielle Zahnspülung bekommst und Frag deinen Hausarzt nach Antibiotika. Mein Mama hatte auch geschwollenes Zahnfleisch und hat Antibiotika bekommen es hat gewirkt.Wenn es nicht besser wird musst du zum Zahnarzt und NICHT zum Kieferothopäden, weil beim Kieferothopäden wirst du zum Zahnarzt geschickt...LG minka123456790

Putzt du wirklich gründlich und auch zahnfleischfreundlich oder schrubbst du dir einfach irgendwie über die Brackets?

Lass dir beim Kieferorthopäden/Zahnarzt oder bei der Dentalhygiene mal erklären, wie du deine Zähne richtig putzt.

ZAHNFLEISCHENTZÜNDUNG BEHANDLUNG? Grundsätzlich existieren verschiedene Mittel gegen Zahnfleischentzündung, die zumindest kurzzeitig Abhilfe verschaffen können. Wenn Zahnfleischentzündungen jedoch regelmäßig oder chronisch auftauchen, sollte man über die Qualität der persönlichen Mundhygiene nachdenken.

Professionelle Zahnreinigung

Eine solche Zahnreinigung wird von Zahnärzten zweimal jährlich empfohlen. Sie wird entweder vom Zahnarzt selbst oder von einer Prophylaxe-Assistentin in der zahnärztlichen Praxis durchgeführt.

Die Kosten hierfür werden in der Regel von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen und variieren zwischen 40 und 150 Euro.

Auch wenn sich eine Zahnfleischentzündung bereits ausgeweitet haben sollte, wird der Zahnarzt zunächst immer eine professionelle Zahnreinigung empfehlen.

Auf dieser aufbauend können Sie eine bessere Mundhygiene erzielen, was letztlich die Auftretenswahrscheinlichkeit von Zahnfleischentzündungen reduzieren kann.

Antibakterielle Mundspülungen

Vor allem bei akuten Zahnfleischentzündungen sind Mundspülungen sehr wichtig, denn allein mit der Zahnbürste werden Sie niemals alle Zwischenräume und schon gar nicht unter den Zahnfleischrand gelangen können.

Bei der Behandlung von Zahnfleischentzündungen sind vor allem Mundspülungen mit Chlorhexidin sehr empfehlenswert. Durch diese kann die Anzahl der Bakterien im Mundraum und in den Zahnzwischenräumen deutlich gesenkt werden.

Mundspülungen mit Fluorid wirken ebenfalls antibakteriell. Als weitere Möglichkeiten kommen Wasserstoffperoxid und Triclosan in Frage.

http://zaehne-putzen.com/zahnfleischentzuendung/zahnfleischentzuendung-was-kann-...

An deiner Stelle würde ich ab zum Zahnarzt damit. Entzündungen sind niemals der normale Werdegang.

Was möchtest Du wissen?