Zahnarzt - zweite Meinung einholen?

5 Antworten

Zu den Weisheitszähnen kann ich nichts sagen. Was die wurzelbehandelten Zähne angeht, ist das so eine Sache. Mit den kleinen "Bürstchen", die ein normaler Zahnarzt für Wurzelbehandlungen zur Verfügung hat, besteht immer das Risiko, dass noch Nervenreste in der Spitze verbleiben, die sich über kurz oder lang wieder melden. Dann die Zähne zu ziehen, ist natürlich ein Jammer; aber es gibt nur eine einzige Möglichkeit, die Nervenreste mit 99 % Sicherheit zu entfernen, und das ist per Laser. Es gibt diese Geräte in einigen wenigen Praxen, und die Behandlung wird nicht von der Kasse bezahlt (vielleicht aber mal Deine fragen). Die Behandlung hat bei meiner Tochter für einen Zahn ca. 700 € gekostet, und es hat geklappt, obwohl auch der Zahnarzt selbstverständlich keine Garantie übernommen hat. Wenn Du dieses Geld zur Verfügung hast, sprich mit Deiner Zahnärztin oder einem anderen Zahnart drüber. Wenn Du das Geld nicht hast, steckst Du in einem Dilemma. Die beiden wurzelbehandelten Zähne werde nie Ruhe geben. So gesehen hat Deine Zahnärztin leider richtig beraten.

Auf jeden Fall eine zweite Meinung einholen (aber nicht sagen, was der andere Zahnarzt machen wollte - eine Krähe hackt bekanntlich der anderen kein Auge aus!). Und unbedingt die Weisheitszähne drinlassen, solange sie keine Probleme machen. Implantate nicht ausschließen, denn auch Brücken sind teuer. Und bei Implantaten müssten die benachbartern gesunden Zähne nicht abgeschliffen werden.

ja ich würde selber nocheinmal eine andere meinung einholen vom zahnarzt und von chirug!!! hast du dir das gut erklären lassen von röntgenbild her?? oder kam dir das dort schon bissle spanisch vor? also ich verstehe auch nicht wieso die backenzähne raus müssen und wenn dann auch noch dafür kronen her sollen? ich habe auf einer seite auch mein weissheitszahn und meinen backenzahn weg und kann sehr gut ohne backenzahn kauen!! eigl genauso wie vorher auch!!! da brauch man kein ersatz unbedingt sofort!! vor allem wenn der zahn gezogen wird und dannach gleich ein ersatz drauf kommt bzw die krone kann sich das sehr schnell entzünden (zahnfleisch) das war bei ein bekannten von mir so! wo das noch nicht richtig bgeheilt war!!! wenn mich das selber so doll stören würde dann würde ich mir eher überlegen wirklich für inplantate zu sparen oder diese abzubezahlen!!! das kann man nämlich auch machen!!! aber die weissheitszähne würde ich ziehen lassen an deiner stelle da die überflüssig sind im mund und der platz oft nicht da ist!! wegen den backenzähne würde ich mir unbedingt eine 2 meinung einholen!! und wenn es wirklich so sein sollte mit dem ziehen, wie gesagt würde ich dir keine kronen empfehlen!! schon alleine weil die an einen gesunden zahn rumschleifen! =) Grüßchen Kat

ja mach das lohnt sich. Sage das bei der Terminbesprechung, dass du eine zweite Meinung haben willst. Wir hatten das gerade beim Kiefernorthopäden

Auf jeden Fall! Es wird auch empfohlen, wenn es dann einen Kostenvoranschlag gibt, dafür auch nochmal andere Angebote von Zahnärzten einzuholen. Das Weißheitszähne gezogen werden "müssen" obwohl sie keine Schmerzen verursachen, kann schon sein. Wenn sie schief herausgewachsen sind, drücken sie auf die anderen Zähne und das kann dann über die Jahre hin Beschwerden machen.

Was möchtest Du wissen?