Ist es normal, dass ein Zahn nach einer Aufbaufüllung druckempfindlich ist?

1 Antwort

ja. hatte ich auch. kommt bei großen Füllungen vor, die nahe am Nerv liegen. meist gewöhnt sich der Nerv daran und die Schmerzen hören auf. besser wird es auf alle Fälle. bei mir isses nie ganz weg, aber eine Wurzelbehandlung=Zahn töten würd ich mir deshalb nicht machen lassen, zumindest nicht, solange es erträglich ist.

Welpe Milchzahn abgebrochen?

Hallo liebe Leute, nun heute Morgen bin ich wach geworden. Auf meinem Bett war Blut eine kleine Menge aber nur. Ich habe einen Old englisch Bulldog er ist jetzt 18 Wochen alt! Eben habe ich einen Backenzahn gefunden. Er sieht so aus als ob er abgebrochen wäre und die Wurzel sieht ziemlich komisch abgebrochen aus überall sind so kleine Zacken und eine Hälfte ist etwas länger als die andere, scheint als ob genau das Stück noch im Kiefer hängen würde,

meines Erachtens sieht es ziemlich schmerzhaft aus 🤔 Ich habe in sein Maul geschaut kann aber nicht zuordnen ob da nun noch etwas ist oder nicht 🤦🏼‍♀️. Ich mache mir gerade große Sorgen, ich kann nicht ganz sagen ob er schmerzen hat. Er verhält sich eigentlich ganz normal, frisst und tobt rum. 🤔 Er stinkt ein wenig muffelig aus dem Maul, aber schon etwas länger. Er leckt sich ständig den Penis und hat vor drei Tagen auch Katzenkot gefressen 🤮 Das mit dem lecken am Penis habe ich schon mit dem Tierarzt abgeklärt und er kriegt momentan eine Spülung, viel bringen tut sie allerdings nicht deswegen habe ich Freitag einen erneuten Termin 🤔 Ich lade 2 Bilder hoch vom Zahn! Ihr habt evtl. schon Erfahrung damit, muss ich direkt zum Tierarzt oder wird der Rest wenn es wirklich abgebrochen ist, herausfallen ? Wirkliche Sorge macht mir eigentlich nur die Wurzel weil ich nicht will das der Kanal offen liegt und ich dadurch ein ernsthaftes Problem bekommen könnte und er nachher wirklich starke Schmerzen hat, denn wir kennen Sie ja alle, sie sind grauenhaft 🤨 p.s ich hatte hier gerade schon eine Riesen Diskussion, und habe bei meinem TA angerufen, er sagte im Normalfall fällt der Rest aus und es gäbe da auch keinerlei größere Probleme er schaut sich das am Freitag natürlich an und sollte der Zahn bis dahin immer noch nicht draußen sein wird natürlich gehandelt. Sollte sich sein Zustand irgendwie bemerkbar verändern, werde ich natürlich schon vor Freitag mit ihm fahren! Also bitte ich will nur eine Antwort „ fahr zum doc“ oder „alles gut“ oder „er ist abgebrochen“ würde vollkommen reichen !

...zur Frage

Chinchilla ganz dringend Hilfe...!

Mein Chinchilla ist nur drei Jahre alt und hat in letzter Zeit eine große Pech Strähne... er frisst schon seit einer Woche sein Futter aus den Schüsseln nicht mehr... Wir waren schon insgesamt vier Mal beim Tierarzt und er hat ihm beim ersten Mal an einem Backenzahn eine Spitze abgefeilt dann sind wir nochmal dahin gefahren, weil es nicht besser wurde dann wurde festgestellt, dass er hinter seinen Vorderzähnen (unten) Eiter hat.. Und er vllt. eine Wurzelentzündung hat und möglicherweise ein Zahn rausgenommen werden muss (also Vorderzahn) die Tierärztin hat uns Schmerzmittel, Antibiotika und Päpelfutter mitgegeben, weil er sehr abgemagert ist. Vor zwei Tagen waren wir nochmal beim Tierarzt und sie hat nochmal deutlich gemacht das er dort Eiter hat... am Samstag waren wir nochmals dort und es ist was ganz schlimmes passiert als wir den kleinen in die Transportboxen gesteckt haben hat er sich die Rechte Vorderpfote eingeklämmt :(( es sieht richtig übel aus und er kann auf die nicht drauftretten... Als wir beim Tierarzt waren hat sie in überall angefasst und dann ein Röntgenbild von der Blase gemacht, weil sie meinte sie sei zu fest und hat ihm nochmal hinten an den Backenzähnen was abgefeilt... was meiner Meinung richtig unnötig war da es sein kleinstes Problem war... denn er setzt Urin und Kot schon ab. Die Köttel sind zwar sehr klein weil er kaum was im Magen hat. Die Pfote hat sie kaum angeguckt nur gesagt das die Zehe absterben kann und man sie vllt. amputieren muss... :'((( Ich weiß ist viel zu lesen aber ich brauche Rat... Man muss ihn dazu zwingen von der Spritze zu essen denn alleine macht er es nicht und er tut mir so leid wegen der Pfote, weil sie angeschwollen ist und er nicht auf sie treten kann. Er lebt auch in Gesellschaft mit zwei anderen Chins und läuft auch beim Freilauf rum. Am Montag sollen wir um 8.00 Uhr Morgens beim Tierarzt erscheinen damit die ein Röntgenbild vom Kiefer machen können wenn es nicht besser wird. Die Tierärztin meinte man muss ihn dann in Narcose legen und er könnte es nicht schaffen und jetzt habe ich Angst. Denn er frisst immer noch nicht selbständig und auch nicht freiwillig von der Spritze. Ich bedanke mich wenn ihr das hier läst denn ich bin echt verzweifelt.. Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?