zähne zu fest zusammengebissen

2 Antworten

Du kannst nicht so fest zubeißen, dass du dir den Kiefer brichst. Es sei denn du hättest einen kranken, porösen oder angebrochnen Kiefer. Tote Zähne werden mit der Zeit "mürbe". Sie können also tatsächlich brechen oder splittern. Dabei würde sich nichts verfärben. Wahrscheinlich sind die Gewebe, in denen deine wurzelbehandelten Zähne sitzen, einfach noch etwas empfindlich. Du kannst ja zur Sicherheit mal beim ZA nachschauen lassen.

Übrigens...Knirschen kann zwar in sehr extremen Fällen zu traumatisierten Zähnen und damit zu Pulpaentzündungen führen, jedoch nicht, weil die Blutzufuhr nicht gegeben wäre. Viel mehr ist es der chronische mechanische Reiz. Wenn du öfter Probleme mit dem Knirschen hast, lasse dir eine Schiene anfertigen. Auch das mal dein ZA.

Meinst Du, einen Knochen gebrochen? Das würde nicht aufhören zu schmerzen...

Übrigens: Wurzelentzündungnen kommen von Streß, weil man da die Kiefer m,ehr verspannt und mehr knirscht oder eben beißt - und das drückt die Blutzufuhr zum Zahn ab.

Abhilfe: Magnesium entspannt die Muskulatur (wird in Adrenalin eingebaut undist deshalb unter Streß immer zuwenig da).

Ich nehme immer magnetrans forte oderBittersalz (1Prise oder 2 in ein Glas Wassser oder auf einem Löffeö aufgelöst). Bei Medizinfuchs.de billiger.

Bei Streß brauchst Du auch Vitamin-B-Komplex, die von ratiopharm oder Lichtenstein sind gut, auch bei medizinfuchs.de; und Infos gibts da auch.

Gute Besserung!

hallo Danke das habe ich mir auch gedacht. Un soviel ich weiß wenn man sich etwas bricht egal ob Knochen oder etwas Wurzel dann würde es doch anfärben, oder? , wie gesagt es wird langsam wieder besser. Dann habe ich da nur den zusammenprall gespürt. Seit kurzsem suche ich im Internet auch ein Bild wo man sieht wie ein offener Kanal(welcher nicht verschlossen ist) aussieht

Was möchtest Du wissen?