Zähne putzen mit Salz, hilft das und wie sehr schadet es dem Zahnschmelz?

4 Antworten

hallo,

auf jeden Fall eine Zahpcreme ohne Fluorid und WENN du Salz nimmst dann nicht mit Fluorid... Ich hab schöne Zähne obwohl ich auch eine Raucher-Karriere hinter mir hab...

 

die ganzen beläge gehen weg durch. NATRON!!! Es ist ein wunder aber wirklich es funktioniert :)http://www.wundermittel-natron.info/natron--koerperpflege/zaehne-putzen-mit-natron.phphier kannst dus nachlesen :)

oh mein gott. man putzt die zähne natürlich mit AUFGELÖSTEM natursalz. und das ist richtig gut für das zahnfleisch und verhindert durch ionenaustausch die zahnsteinbildung. einfach gesättigte salzlösung auf die zahnbürste STATT zahncreme. die verfärbungen bekomst du eher mit backpulver weg. das dann aber nicht zu oft nehmen.

natürlich kann man Salz nehmen (muß kein Jodsalz sein), Backpulver tut es auch. Zahnpasta enthält Schlämmkreide, auch ein Mineralsalz, das die Zähne mechanisch reinigt, wie Scheuerpulver. Es sollte aber feines Salz sein, zu grobe Kristalle schleifen die Zähne ab, bei der Zahnpasta nimmt man kleine Korngrößen.

Was möchtest Du wissen?