Die Zähne mit Backpulver putzen, wie mache ich das richtig?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du sollst das gar nicht tun, die Zähne mit Backpulver putzen schädigt den Zahnschmelz!

Es gibt so hgute Zahnpasta, die auch weisse Zähne machen, nichts hilft so schnell mal, alles braucht seine Zeit!

geh zum Zahnarzt und lass Dir da deine Zähne aufhellen, ist schonender, als das Backpulver, aber auch das sollte man nicht zu oft machen lassen, geh halt alle halbe Jahre zur Dental, da werden die Verfärbüngen auch weg gemacht, dann nimmst Du die Richtige Zahnpasta, die sie auch weiss maxcht, dann hast Du das Problem auch nicht mehr!

Ausserdem! Zähne Altern auch, genau so, wie alles an uns, die Zähne werden mit dem Alter etwas gelblich, da kann man gar nichts ändern, man muss es einfach hinnehmen, so wie es ist!

L.G.Elizza

Herzlichen Dank fürs Sternchen, freut mich, wenn mein Beitrag hilfreich war! L.G.Elizza

kannst das auf die zahnbürste tun oder in ein glas wasser und damit deinen mund ausspülen. mir wurde gesagt, nnicht mehr als einmal pro woche weil das sonst den zahnschmelz zu sehr angreift aber ich denke dass einmal pro woche schon zu viel ist. geh lieber zum zahnarzt. vielleicht teurer aber bestimmt besser. außerdem gibts bestimmt auch noch andere methoden die harmloser sind ;) ich persönlich würde es lassen, aber probieren geht über studieren. wie du willst ;)

spinn nicht!!!!! Natriumhydrogencarbonat das würde ich nicht einfach so großflächig auftragen. Geh lieber zum Zahnarzt und mach eine Grundreinigung. Der Putz dir dann die Zähne richtig. Man kann Zähne auch bleichen. Es gibt da einfache MIttel in der Drogerie.

So , ich bin Zahnarzthelferin und ich sage dir "Du kannst deine Zähne nicht weißer putzen!" Das gibt es nicht. Du hast evtl eine dunkle Zahnschmelzfarbe die aber immer so bleiben wird. Mit Backpulver oder Salz bekommste Raucherbeläge oder Kaffeebeläge weg aber keine Zähne weißer. Wer daran noch immer glaubt was die Zahnpastahersteller erzählen von ihren Pasten sollte sich erkundigen. Um so größer da WHITE drauf steht um so mehr Putzkörper drin um so mehr Belastung von Zahnschmelz durch Reibung. Rillen entstehen und die verfärben sich immer wieder neu.

Zahnfarben gibt es so unterschiedliche wie Menschen vielleicht. ;-) Naja übertrieben aber es gibt gelbliche Zähne, es gibt wirklich weiße Zähne und es gibt graue Zähne und das alles in verschieden Stufen. Das liegt am Zahnschmelzdurchmesser. Also Zahn bekommt man so nie weißer weil es angeboren ist. Es kann nur durch das chemische bleichen beim Zahnarzt erhellt werden und meist nicht mal erfolgreich bzw nur minimale Unterschiede. Durch die Chemie aber macht man sich wiederrum Zahnschmelz kaputt.

2 Mal im Jahr eine professionelle reinigung und das reicht.

Geh zum Zahnarzt, der kann sie dir auch bleichen wenns sein müsste. Und der wird dir auch erklären können wie egal sowas wie Zahnschmelz ist....

Was möchtest Du wissen?