Wurde mir der falsche Finger behandelt?

 - (Gesundheit, Gesundheit und Medizin, Arzt)  - (Gesundheit, Gesundheit und Medizin, Arzt)

5 Antworten

Inhaltlich machen Untersuchung und Brief einen ordentlichen und gewissenhaften Eindruck. Es sind mehrere Rechtschreibfehler drin und der Stil ist sicherlich Ansichtssache, aber das ist Vorgabe des Oberarztes, welchen Wert man darauf legt.

Ich würde den Brief mit Bitte um Korrektur zurückgeben. Die Ärztin kann ihn korrigieren und anschließend neu ausdrucken.

Wenn du nochmal was am Finger hast, ist es total blöd, wenn in einem alten Arztbrief falsche oder widersprüchliche Befunde dokumentiert sind.

Für die Behandlung jetzt ist es egal. Die Assistenzärztin hat ja lediglich den 3. und 4. Finger verwechselt und du weißt ja, was los ist.

Das ist übrigens extrem häufig. Ich finde in jedem dritten Arztbrief inhaltliche Fehler. Die Ärzte haben kaum Zeit, einen anständigen Brief zu schreiben. Da wird wild Copy & Paste gemacht und dann bist du oben ein Mann, unten eine Frau und zwischendurch hattest du eine Lungenentzündung statt Blasenentzündung.

Zu den neu aufgetretenen Schmerzen kann ich dir nix sagen. Wenn du meinst, dass am Finger was dran ist, musst du es nochmal untersuchen lassen. Ich würde aber eher nicht davon ausgehen.

Schreibfehler können passieren. Du kannst natürlich noch mal deinen Arzt fragen, aber da die Schiene am Mittelfinger ist, wird auch wohl der Mittelfinger behandelt worden sein.

Die anderen beiden Finger schmerzen vermutlich auf Grund der momentanen Fehlbelastung

das die anderen beiden jetzt schmerzen ist normal, weil du den Mittelfinger schonen musstest und dadurch die anderen beiden nicht so bewegen konntest.

allerdings ist der text ja wohl total falsch

Im Haupttext steht doch der 3te Finger links drin. Das ist normal ausschlaggebend.

was du tun sollst. zum Arzt gehen und dies abbklären lassen. und wenn du damit nicht zufrieden bist, hol dir bitte eine 2. Meinung ein.

Was möchtest Du wissen?