Wunde pocht was tun?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

ich hatte einmal etwas ähnliches und ich bin nicht sofort zum Arzt. Das Ende vom Lied -> Wunde hat sich entzündet und ich bekam eine Blutvergiftung!

Nur mal so am Rande: Ich will Dir ja keine Angst machen, aber so eine Blutvergiftung kann tödlich enden.

Du musst Dir vorstellen, so ein Tier hat ja ein Haufen Bakterien im Mund (Menschen übrigens auch) und wenn Sie Dich beißen (auch wenn nicht mit Absicht) kommen diese Bakterien in Deine Wunde bzw. in Dein Blut.

Eine Entzündung ist im Prinzip der Kampf Deines Körpers gegen die Bakterien und wenn Du verlierst, kannst Du so nette Sachen kriegen wie: Blutvergiftung, Wundstarrkrampf (WICHTIG -> NACHGUCKEN wann das letzte Mal GEIMPFT), Tollwut etc..

Miss am besten mal Fieber und wenn es nicht zu hoch ist, geh gleich morgen früh zum Arzt. Wenn es die Nacht schlimmer wird (40°C Fieber oder eine dünne Linie die sich langsam Richtung Herz ausdehnt) ruf einen Arzt oder geh ins Krankenhaus.

Grüße und gute Besserung

Bist du geimpft? Dann kannst du dir den Arzt vermutlich sparen. -- Wunde kühlen, und desinfizieren. Im Zweifelsfall aber jedenfalls zum Arzt.

Ja geimpft bin ich.

@ariiii

Gegen Tetanus - das ist gut aber gegen Blutvergiftung kann man nicht geimpft werden - eine infizierte Wunde kann recht böse werden

Erstens: Morgen früh zum Arzt - Die Geschichte ist infiziert und hat sich bereits entzündet!!!! Für heute Abend kannst Du es mit folgendem versuchen: Ein* heißes Seifenbad* - und das geht so: du nimmst eine große (!wichtig!) Schüssel und füllst soviel heißes Wasser rein, dass die hand (flach) reinpasst. Das Wasser sollte so heiß sein, wie du es grade ertragen kannst. Jetzt mit einem möglichst parfümfreien Stück Seife waschen (früher nahm man "Kernseife" - Half am besten) weiter waschen! - so das eine milchige Seifenlauge und Schaum entsteht. Und dann immer wieder ganz heißes Wasser nachgießen (deswegen die Große Schüssel) und weiter waschen. Nach etwa 15 - 20 Min die (bis dahin recht verschrumpelt aussehende) hand mit einem frischen- nach dem letzten Waschen noch nicht benutzten Handtuch (Innenseite!) vorsichtig abtrocknen - ab tupfen! Die hand an der fischen luft ganz abtrocknen lassen- dauert etwa eine halbe Stunde Achtung: die hand sollte in dieser Zeit mit Nichts in Berührung kommen Sie muß so sauber wie irgend möglich bleiben . Sobald ein Pflaster endlich hält - ein möglichst großes Pflaster über die Wunde packen! Und selbst wenn nach dieser "Rosskur" morgen wieder alles ok zu sein scheint - bitte zum Arzt gehen, um jedes Risiko auszuschließen-

Alles GUte

Ich hatte vor kurzem eine ähnliche Wunde und ich bin sicherheitshalber zum Arzt gegangen. Er hat mir nur gesagt das ich mir die Betaisodona Salbe kaufen soll (eine antibakterielle Salbe | bekommt man in jeder Apotheke und ist nicht verschreibungspflichtig) und täglich auf ein Plaster schmieren und über die Wunde kleben. Wichtig ist auch das du Luft dran lässt, also tagsüber wenn du weist du bist länger zu Hause, einfach mal das Pflaster nie Weile abmachen.

Falls deine Symptome nicht aufhören und es weiter hin stark wehtut oder sich gar entzündet, solltest du auf jeden Fall vorsichtshalber mal einen Arzt aufsuchen

Lg

zum Arzt gehen bevor es eine Blutvergiftung gibt oder zu eitern anfängt.

Was möchtest Du wissen?