Wozu Überweisungsschein Arzt zu Arzt

5 Antworten

Wozu ein Hausarzt und Überweisungen gut sind, wirst du spätestens dann verstehen, wenn du mal eine Reha, eine Kur, eine sonstige Maßnahme zur Teilhabe oder eine Anerkennung einer Schwerbehinderung brauchst. Wer immer ohne Überweisung zum Facharzt geht, bekommt auch keine Facharztberichte, was zur Folge hat, dass viele Erkrankungen nicht in einem Arztbericht dokumentiert werden - und ohne Dokumentation, die normalerweise dem Hausarzt zugeschickt wird, gibt's dann eben auch keine Maßnahmen (s.o.). Außerdem gehen aufgrund des voranschreitenden Fachärztemangels immer mehr Fachärzte dazu über, nur noch Patienten mit Überweisungsschein zu behandeln, denn von diesen ist davon auszugehen, dass die Facharztbehandlung wirklich notwendig ist und nicht vom Hausasrzt, der ohnehin dreiviertel aller Krankeheiten selbst behandeln kann, übernommen werden kann. Ein weiterer Aspekt ist, dass die Patienten, die sich selbst aufgrund einer laienhaften Einschätzung zum Facharzt überweisen, einen sehr großen Kostenfaktor im ambulanten gesetzlichen Versorgungsbereich darstellen.

Warum hast du keinen Hausarzt?

Überweisungen sind dafür da, dass der Hausarzt eine Rückmeldung bekommt und entweder eine Facharztbehandlung von den Medikamenten oder der vorgeschlagenen Therapie her fortführt oder dass schon gemachte Untersuchungen, wie beispielsweise Röntgen-oder Blutuntersuchungen nicht ständig wiederholt werden, weil der Hausarzt auch an Fachärzte Befunde-Unterlagen weiterreichen kann.

Wenn es dumm läuft und Deine Krankenversicherung anhand der fachärztlichen Liquidation feststellt, daß ein Allgemeinmediziner die Therapie ganz oder teilweise hätte machen können, zahlst Du den Facharzt selbst.

Das wäre zwar durchaus zu begrüßen, ist aber trotzdem falsch.

Tatsächlich gibt es aber Pläne, dass Patienten, die ohne Facharztüberweisung zum Spezialisten gehen, einen Teil der Behandlungskosten selbst tragen müssen. Nach meiner Einschätzung ist es auch nur noch eine Frage der Zeit, bis dies eingeführt wird.

10€ zahlst du schon lange nicht mehr. Ist abgeschafft worden.

Für Fachärzte musst du nicht zwingend eine Überweisung haben. Oft schreibt der Hausarzt drauf, warum/worauf der Facharzt dich untersuchen soll.

Zum Zahnarzt brauchst du gar keine Überweisung.

Ansonsten brauchst du für manche Ärzte eine Überweisung. Z.B. Untersuchung im Krankenhaus, Psychotherapie.

Selbst für PT nicht !

Wenn du in einem Quartal schon einmal die 10 Euro bezahlt hast, dann musst du es bei einem anderen Arzt nicht mehr bezahlen in dem selben Quartal

du zahlst überhaupt keine 10€ mehr, das ist abgeschafft worden.

es gibt doch gar nicht mehr die Zuzahlung der 10 €

Was möchtest Du wissen?