Worin besteht die Enzymwirkung von Wobenzym Plus?

5 Antworten

Ich verstehe vor allem nicht, wie Enzyme wirken sollen, wenn man sie schluckt. Immerhin sind Enzyme Proteine, und Proteine werden verdaut. Sie gelangen nicht als ganzes (wirksames) Molekül ins Blut. Alles, was aufgenommen wird, sind die Bausteine der Proteine, die Aminosäuren.

Aus den Aminosäuren setzt unser Körper dann seine eigenen Proteine zusammen.

Wenn Proteine oral wirksam wären, dann wären alle Diabetiker dieser Welt überglücklich, weil sie nicht mehr spritzen müssten.

Andererseits hätten wir alle heftigste Abwehrreaktionen, wenn Fremdproteine jeglicher Art plötzlich im Blut zu finden wären. Ich glaube nicht, dass man sowas lange überleben könnte.

ich trete hiermit feierlich meinen stern ab.

Im Körper finden ständig chemische Prozesse statt, Enzyme sind ein Katalysator, welcher diese Prozesse beschleunigt bzw. steuert.

Die Enzyme in die in diesem Präparat sind, sollen angeblich genau das bewirken. Die Wirksamkeit bleibt dabei fraglich, laut einem Bericht ist die Wirkung nicht nachweisbar:

"Eine größere Untersuchung mit mehr als 600 Patienten, in der Wobenzym® Plus bzw. ein oder mehrerer Einzelwirkstoffe des Präparates gegen Placebo untersucht wurden, lässt keinen Nutzen erkennen: Nach sieben Tagen sind Schmerzen beim Gehen sowie Schwellungen und Bewegungsumfang des Sprunggelenks bei denen, die Wobenzym® einnahmen, nicht besser als bei denen, die ein wirkstofffreies Placebo schluckten. Damit werden positive Effekte, die in zwei kleinen, methodisch mangelhaften Studien mit 40 bzw. 60 Patienten, die der Hersteller zur Verfügung gestellt hat, nicht bestätigt.3 Außerdem: Bei Entzündungen oberflächlicher Venen (Thrombophlebitis), gegen die Wobenzym® Plus ebenfalls verkauft wird, hat die Firma Mucos dem arznei-telegramm® mitgeteilt, dass hierzu bislang keine Studien veröffentlicht sind.3,5 Der Nutzen von Wobenzym® auch in diesem Anwendungsgebiet lässt sich daher nicht beurteilen."

Quelle : http://gutepillen-schlechtepillen.de/wobenzym-fuer-kranke-gelenke-viel-heisse-werbeluft/

Ehrliche Meinung von mir: Gleiche Stufe wie Homöopathie, glaub daran oder nicht. Ich persönlich würde mir das Geld sparen...

Ich bin ohnehin noch etwas zu jung, um soche Präparate zu brauchen;) Ich frage nur aus reinem wissenschaftlichem Interesse, ich konnte mir eine wirkliche Wirkung nicht vorstellen, du hast mir meine Vermutung bewiesen. Falls es wirklich wirksam gewesen wäre, hätten mich die beteiligten Stoffe und Enzyme interessiert, aber das ist ja ohnehin nicht der Fall.

Danke für die tolle Antwort, das riecht nach Sternchen;) (NOCH)

Die Wirkung von oral aufgenommenden Enzymen ist fraglich. Enzyme bestehen zum großen Teil aus Proteinen (Eiweiß), die durch die Magensäure denaturiert werden.

bestimmte enzyme wirken im gesamten körper entzündungslindernd. es wird vermutet, dass sie sich positiv auf gelenkshcmerzen auswirken können. gibt aber keine beweise.

Aber Enzyme setzen doch entweder Stoffe zusammen oder trennen sie, bauen also Stoffe auf oder ab und kathalysieren die Reaktion. Welche Stoffe sollen dann da betroffen sein?

@ichbinich2000

keine ahnung, ich hab gehofft, dass du das nciht fragen würdest :D. krieg ich trotzdem die hilfreichste falls kein anderer antwortet?

@Cocokiki3

Ich glaub, man kann bei nur einer Antwort keine hilfreichste Antwort verteilen... und du hast leider Konkurrenz, die besser ist... sorry

Enzyme Katalysieren (beschleunigen) eine chemische Reaktion nur, sie führen sie nicht im eigentlichen Sinne selber durch . Die Reaktion würde auch von alleine geschehen , es würde nur deutlich mehr Zeit vergehen, was im Körper zu lange wäre. Es gibt auch Enzym lose Prozesse, bei denen liege das Reaktions Gleichgewicht auf der Produkt Seite ;)

Die Wirkung beruht in erster Linie auf dem Placeboeffekt.

Was möchtest Du wissen?