Worin besteht der Unterschied zwischen Sonnencreme für Erwachsene und für Kinder?

10 Antworten

es gibt absolut keinen Unterschied,

Kindersonnencremes enthalten weder andere Filter noch sind sie hautfreundlicher,

Es ist eine reine Marketinstrategie, spezielle Produkte fuer Kinder anzubieten.

Z.B. auch bei Zahncreme etc.

In der Werbung und im Preis; - das Beste ist für mein Kind gerade gut genug. Wenn Du Unterschiede feststellst, ist das gut, dann hat man nicht nur verschiedene Verpackungen für ein Produkt gewählt.

Der Lichtschutzfaktor ist ausschlaggebend, der Rest ist hoffentlich, von wem auch immer, streng kontrolliert.

Die Vernunft sagt uns ohnehin: meide die pralle Sonne - auf jeden Fall zwischen halb elf und drei Uhr, wenn es nicht sein muss auch davor und danach.

Die Sonnencreme für Klein-Kinder beinhaltet meist viel viel mehr Öl (zumidnest ist das bei denen die ich hier habe). Das Öl deckt die HAut zuverlässiger ab und da die Baby und Kinderhaut sehr empfindlich ist, ist das auch notwendig. Ich bin zwar kein Kind mehr, nutze aber auch die Kindersonnenmilch, weil ich ein sehr empfindlciher Hauttype bin.

Keiner! Allerdings sind die Creme für Kinder "verträglicher" und den "Dreck" für "Erwachsene" sollte man nicht benutzen. Da spart man am falschem Ende.

mfg

Sonnencremes für Erwachsene enthalten chemische Filter die den Lichtschutzfaktor ausmachen. Bei Kindersonnencremes werden oft mineralische Filter eingesetzt um allergische Reaktionen zu minimieren und den LSF zu erhöhen.

http://www.gutefrage.net/frage/was-ist-der-unterschied-zwischen-kinder-sonnencreme-und-erwachsenen-normaler-sonnencreme

auch das gibt einen DH. Es sind die Zusatzstoffe ... wow, ihr Diamantenen seid heute echt gut :-)

@teuto47

Kritik ist für viele Menschen schwer zu ertragen. Dabei ist Kritikfähigkeit eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche und effiziente Arbeitsweise. Nur mal so:-))

Was möchtest Du wissen?