Woran kann ich erkennen, ob der Hals meiner Westerngitarre krumm/verbogen ist oder nicht?

4 Antworten

Wenn du eine normale Gitarre hast und darauf normal spielen kannst, ist alles in Ordnung. Man sollte ohne Ahnung nicht an etwas rumfrickeln, wenn es dafür keine Notwendigkeit gibt!

Es ist ein Irrglaube, dass man unbedingt an seiner Gitarre rumbasteln muss um sie zu "optimieren".

MIt dem Thema Halskrümmung muss man sich in den meisten Fällen gar nicht kümmern, wenn man nicht gerade die Dicke der Saiten wechselt oder sie von Werk her falsch eingestellt ist

Ist die Krümmung zu stark scheppern die Saiten an den mbünden.

Das ist schwer zu erklären. Aber zunächst muss vielleicht ein Missverständnis geklärt werden: Der Halsstab dient dazu, den Saitenzug zu kompensieren und die korrekte leichte Krümmung zu halten. Er dient nicht dazu, die Saitenlage einzustellen. Natürlich verändert sich bei Einstellung des Stabs die Saitenlage automatisch mit, aber das ist nicht der Hauptzweck. Die korrekte Krümmung dient dazu, dass die Saiten überall optimal schwingen können. D.h., der Hals ist nie komplett gerade und wenn Du den Stab einstellst, die Saitenlage zu justieren, kann das dazu führen, dass die Saiten klirren. Siehe auch hier: http://www.buddy-kueck.de/images/tipps_hals.jpg

Im Web gibt es einige Tutorials zur optimalen Einstellung. Wichtig ist vor allem, das ausgesprochen vorsichtig anzugehen. Du kannst den Stab und den Hals beschädigen, wenn Du zu grob vorgehst. D.h., immer nur max. 1/4 Umdrehung, dann einige Zeit warten und das Ergebnis beobachten. 

Lockern: Krümmung wird stärker (damit auch die Saitenlage höher).
Straffen: Krümmung geht zurück (Saitenlage wird tendenziell niedriger).

<

p>leider habe ich beim drehen keine zeit dazwischen gelassen, ist die gitarre dann etwa im eimer? Ich habe gehört, dass es mit dem uhrzeigersinn zusammenhängt, wenn man den spannstab dreht. gegen den uhrzeigersinn drehen lässt die saitenlage höher werden, oder ist es genau andersrum?

@goldencolt87

Nein. Wenn man davon keine Ahnung hat, lässt man die Finger von dem halsstab. Damit kann man sich ganz schnell die Gitarre ruinieren und im Normalfall muss man dort auch garnicht dran, da man dort nicht die Seitenlage einstellt. 

@goldencolt87

Meistens ist es genau andersrum. Aber wie schon gesagt, mit dem Spannstab stellt man nicht die Saitenlage ein, sondern man stellt ein, dass es nirgends klirrt und die Saiten optimal schwingen können. Die Gitarre besteht aus Holz. Wenn man den Stab lockert oder festzieht, dann kann man sie irreparabel beschädigen, wenn man nicht genau weiß, was man tut. Und weil der Hals aus Holz ist, muss man nach jeder (kleinen) Drehung einige Zeit - von ein paar Minuten bis zu einigen Stunden warten, um die Auswirkungen überhaupt erkennen zu können. Aber wenn man nicht weiß, was man tut, dann sollte man die Finger davon lassen!

Normalerweiße sollte der Hals einer Gitarre gar nicht verbogen sein.

Wenn du von oben über den Hals deiner Gitarre nach unten schaust und auf den 10 Bund drückst, sollte deine Seite im 1. Bund normalerweiße nicht das Griffbrett berühren.

Mit den Augen

Kloßgefühl nach jeder Mahlzeit

Hallo,

undzwar hatte ich letztes Jahr Spaghetti gegessen, wo mir 1Stückchen links am Racheneingang oben hängegeblieben ist. Ich habe Angst bekommen&bin ins Kh. Dort konnte man nichts feststellen. Wobei ich sagen muss, dass ich ein nervösen Magen habe und sofort Übelkeit bekomme, wenn mir jemand in den Hals guckt mit einem Gegenstand. Dort sagte man mir, dass da nix ist, dass ich mir das einbilde. Es ging auch am nächsten Tag wieder weg. Aber seitdem ist mir paarmal nach jeder Mahlzeit etwas im Hals stecken geblieben, eher links. Ich habe mir dann ein stärkeres räuspern angeeignet, wobei dann manchmal wirklich ein kleines Stückchen von dem Geschluckten wieder in den Mund kam. Also muss ja wirklich was hängen bleiben. Naja, und Monate später, letzten Dezember habe ich ein Cheesburger gegessen&als mir da wieder was hängen blieb, habe ich wieder so stark geräuspert und dadurch ist dieses Stückchen irgendwie nach rechts gekommen, was bei mir ein Brechreiz verursacht hat. Seitdem habe ich große Angst, weil seitdem auch jedes mal, wirklich jedes mal wenn ich etwas esse, ein kleines Stückchen im Hals links stecken bleibt. Manchmal, wenn ich räusper, kommts in den Mund zurück, manchmal aber auch gar nicht&geht dann nach paar Stunden oder am nächsten Tag irgendwie von alleine weg. Vor Fleisch habe ich am meisten Angst, weil das irgendwie am längsten hängen bleibt. Ich war bei verschiedenen HNO-Ärzten seitdem, doch keiner konnte etwas feststellen. Mir wurde ein Schlauch in die Nase getan, um in den Hals zu gucken, weil normal konnten die nicht gucken, wegen dem Brechreiz. Habe auch ein Breischlucktest machen lassen, wo mir aber an dem Tag bisschen schlecht war, sodass ich wenig von dem Brei runterschlucken konnte. Der Röntgenologe meinte aber, dass zwar die Bilder nicht so gut geworden sind, aber man trotzdem erkennen konnte, dass alles ok ist. Eine Magenspiegelung wurde auch gemacht, da wurde mir Abstrich vom Magen, Darm und auch von der Speiseröhre entnommen. Da kam aber auch nix raus. Die Ärzte sagen mir, dass ich mir das einbilde. Aber kann das denn wirklich sein? Manchmal kommt ja ein kleines Stückchen nach dem Räuspern wieder hoch in den Mund, also muss doch was da hängen bleiben.

Ich habe seit Jahren auch ab und zu ein starkes Halskratzen, das so einmal im Monat, ganz plötzlich kommt, wo ich bei jedem Atmen so stark mein Hals kratzt, dass ich Brechreiz kriege. Dann hilft manchmal, wenn ich die Nase ganz leicht mit heißem Wasser durchspüle und auch heißes Wasser trinke. Aber manchmal hilft das auch nicht viel. Da hat mir auch kein Arzt sagen können woher das kommt. Und seit knapp einem Jahr habe ich auch Ohrenjucken, vill weil ich immer mit Wattestäbchen nach dem Duschen säubere. Manchmal ist das Ohr, vorallem das linke, verkrustet. Der HNO meinte, da braucht man nix machen, einfach nicht mehr Wattestäbchen benutzen und hat noch bisschen so eine Creme reingemacht. Kann das mit dem Hängenbleiben etwas zu tun haben? Kanns im Schlaf in die Luftröhre?

...zur Frage

Habe ich ein Magenkarzinom?

Hallo zusammen,

Im vorhinein: ich möchte nicht ärztlich beraten werden sondern lediglich hören was ihr dazu denkt. Sachen wie " geh zum Arzt" kenn ich schon. Danke :)

Ich habe beim Essen ab und an das Gefühl, dass wenn ich das Essen runterschlucken will, es nicht richtig den Hals runtergeht sondern dass es viel zu langsam durch den Hals geht bzw die Speiseröhre. Mir ist häufiger Übel, ich muss häufig aufstoßen (meistens nur Luft) Dann gibt es Tage da habe ich ein kleines Hungergefühl aber trotzdem ist mir leicht übel und ein völlegefühl ist auch dabei. Habe angst dass evtl mit der Speiseröhre was nicht stimmt da das Essen schwer durch geht. Oder gibt es dafür eine einfache Erklärung? Habe gelesen dass die Symptome für Magenkrebs sein KÖNNEN und davor hab ich Angst. Blut werte wurden in letzter Zeit oft gecheckt die waren in Ordnung. Kann man so eine Krankheit am Blutbild sehen? Wenn ja an welchen Werten? Habe meinem mal gesagt ich habe Angst dass ich aufgrund magenprobleme denke dass es was schlimmes ist (habe aber nicht gesagt was genau) und er meinte man würde gravierende Dinge am Blut erkennen. Darmspiegelung wurde schon mal gemacht vor 5 Monaten wegen selten aber es kommt vor hellrotem Blut auf dem Klopapier. Wurde aber nichts gefunden. Auch Stuhltests ergaben nichts außer eine minimal erhöhten Entzündungswert. Habe das Gefühl wenn mir leicht übel ist als würde essen oder irgendetwas am Ende meines Halses stecken. Habe angst vor magenkrebs oder etwas an der Speise röhre. Oder gibt es dafür doch andere Erklärungen. Ernährung ist naja aus psychischen Gründen esse ich kein Gemüse also nicht so gesund, habe auch viel Luft im Bauch trotzdem habe ich Angst. Bin 20 Jahre und männlich. Braucht so ein Karzinom nicht 10 Jahre bis es entwickelt ist.? Ich bezweifele dass es mit 10 Jahren angefangen hat sich zu entwickeln.

Sollte ich mir Sorgen machen dass es was ERNSTES ist? Habe auch Schleim im Hals bin aber weder krank noch aktiver Raucher

Bitte nur ernste Antworten

Danke:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?