Woran erkennt man ob man Gicht hat?

5 Antworten

Den Körper entsäuern. Das Buch von Kurt Tepperwein ist da eine gute hilfe um schnell schmerzfrei zu werden. Fiel Wassermelone essen und Bullrichtersalz nehmen das entsäuert den Körper.Versuchs mal.Eine strenge Diät veringert die Anfälle.

Die Gicht ist die symptomatische Erhöhung des Harnsäurespiegels (Hyperurikämie) durch eine genetisch bedingte Störung des Purinstoffwechsels. Meistens tritt der Gichtanfall 1-2 Wo. nach einem starken Harnsäureanstieg auf, und betrifft typischerweise den Fuß, und dort meistens das Großzehengrundgelenk. Der Gichtanfall geht mit starken Schmerzen und Schwellung des betroffenen Gelenkes einher und dauert i.d.R. einige Wochen. Der geschilderte Verlauf über 4 Wochen ist also nichts Ungewöhnliches. In den ersten Tagen des Gichtanfalles lässt sich eine Verbesserung mit Colchicin erreichen, was aber heute keine Standardtherapie mehr darstellt. Üblicherweise wird mit Indometazin oder Diclofenac behandelt und anschließend zur Vorbeugung vor erneuten Gichtanfällen neben einer Diät der Wirkstoff Allopurinol verabreicht.

PERFEKT!

Eine einfache Blutuntersuchung(Höhe des Harnsäurespiegels) gibt dem Arzt die Antwort.

Da muss man eine sehr starke Diät einhalten, keine Fleisch, keine Wurst, keine Fertiggerichte, kein Alkohol, kein Zucker...

bei erbliche Belastung und überhaupt ist konsequente Antigichternährung anzuraten.

Falls er es noch nicht bekommt, dann sollte er sich Colchysat Tropfen von Bürger verschreiben lassen. Die helfen bei akutem Gichtanfall.

Was möchtest Du wissen?