Woher weiß ich, wie viel Alkohol ich vertrage?

5 Antworten

Man könnte sagen: wenn die überlebst, hast du es vertragen. Aber jede Überkeit und die Kopfschmerzen am nächsten Morgen sind Zeichen einer Alkoholvergiftung .. und die ist immer schädlich ! Weit schädlicher als der gleiche Wochen oder Monatskonsum in täglichen, kleinen Mengen.

Aber man kann die Schwelle der Verträglichkeit auch trainieren, dann kommt man aber in die Nähe der Suchtgefahr, "die Leber wächst mit ihren Aufgaben" wie Eckhard Hirschhausen ein Buch betitelt hat.

Tipp: nicht auf Alc verzichten, aber auf Parties immer mal zwischendurch gegen den Durst eine Wasser oder etwas Alkoholfreies trinken. Dann hat man Spass bis zum Schluss, blamiert sich nicht und erspart sich die Kopfschmerzen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Spätestens, wenn Dir leicht schwindelig wird, solltest Du auf Wasser umsteigen.

Vertragen heißt nicht, wie viel in Dich reingeht, sondern, wie viel Verantwortung Du für Dich selber hast. Mein Tipp: nie auf nüchternen Magen trinken und Dein eigenes Trinktempo finden. Nicht das Gezeche der anderen mithalten wollen. Das geht nie gut!.

Wenn Du anfängst dummes Zeug zu labern.

wenn du heim kommst einen halben liter wasser (still) und 2 aspirin nehemen,... schlafen ...am nächsten morgen hast du nicht mal kopfweh...so mach ich das..

Wie komme ich vom Alkohol los? Ich trinke jedes Wochenende sehr viel Alkohol! Helft mir!

Es ist nicht so, daß ich jeden Tag trinke. Unter der Woche trinke ich nur Mineralwasser. Samstags gehe ich immer mit Freunden weg oder wir feiern bei irgendjemandem. Da wird immer sehr viel getrunken. Ich trinke so ca. 8 Bier (0,5l) am Abend, ca. 10 Williams-Christbirne und ca. 1-2 Gaßmoßen. Manchmal auch noch Sekt oder Wein dazu und oft wird auch Whisky-Cola getrunken anstatt Williams,dann aber auch so ca. 10 Stück.

Ich wollte mit dem Trinken aufhören, weil ich ja auch abnehmen wollte, weil ich stark übergewichtig bin, aber es klappt natürlich nicht. Ich kann mich Samstag nicht beherrschen und ich muß trinken, ich brauche den Alkohol sozusagen Samstag Abend. Am nächsten Tag ist wieder Schluß bis zum nächsten Samstag mit dem Alkohol. Bin ich denn jetzt schon eine Alkoholikerin? Ich würde gerne eine Entziehungskur machen, aber geht denn das, wenn man nur 1 x die Woche trinkt, denn unter der Woche brauche ich ja keinen Alkohol. So könnte ich sicher auch auf der Entziehungskur darauf verzichten und wenn ich daheim bin gehts dann am Wochenende wieder los....

Ich bin echt verzweifelt. Gerade jetzt, wo sich mein bester Kumpel letzten Samstag errennt hat. Da freue ich mich schon auf Samstag um wieder weggehen u.trinken zu können um wenigstens einige Stunden das zu vergessen. Aber auch wenn ich gut drauf bin...es wird jeden Samstag Abend getrunken.

Wie komme ich davon los?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?