Woher soll ich denn die Chlamydien haben?

2 Antworten

Die häufigsten bakteriellen STI (Sexuell übertragbare Infektionen) sind Chlamydieninfektionen. Während die Zahl der mit Chlamydien infizierten Personen unter 15 Jahren noch im einstelligen Prozentbereich liegt, sind in der Altersgruppe der 15- bis 19-Jährigen etwa 15% der Männer und 9% der Frauen mit Chlamydien infiziert. 

Bei den 20- bis 24-Jährigen sind es sogar 18% der Männer und 8% der Frauen. Erst ab dem Alter von 25 Jahren nimmt die Infektionsrate allmählich wieder ab.

Bei der Suche nach Chlamydien sollte auch der Anal- und Oralbereich einbezogen werden.

Prof. Dr. Norbert H. Brockmeyer sagte bei der DDG-Jahrestagung in Berlin:

"Oralverkehr ist häufig. Und in die Analregion können die Keime selbst ohne Analverkehr gelangen, durch Schmierinfektion. Die Tatsache, dass nicht immer alle Regionen untersucht und mitbehandelt werden, ist ein wichtiger und vermeidbarer Grund für die aktuelle Zunahme der STI.“

--------------------------------------------------

48. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Dermatologie (DDG), 29. April bis 2. Mai 2015, Berlin - Symposium „STI – Die neue Herausforderung 2016“ und Plenarvortrag „Neue Herausforderungen bei STI“, 29. April / 1. Mai 2015

 - (Frauenarzt, Chlamydien)

Vom küssen geht das nicht ? Bei emergency room haben sies so verkauft.außerdem geht sowas doch auch wenn man mit blut in kontakt kam und so weiter.

Es gibt ja auch eine Art von Chlamydien, die durch Tröpfcheninfektion verbreitet wird. Aber das war glaube ich eine andere Sorte Chlamydien ^^ 

Und Küssen ginge bei mir gar nicht. Hab noch nie jemanden geküsst ^^

@wiedoof

Warum lässte dann den Test machen?

@wirsch1

Glaube der arzt spart aufn neues auto oder so xD

Was möchtest Du wissen?