Woher kommt der ganze Rotz bei verstopfter Nase?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Könnte man - abgesehen davon dass es nicht gerade gesund ist - den ganzen Rotz auch rausschneuzen? Der "Rotz" sollte immer raus, da er ein idealer Nährboden für Bakterien ist. Gebildet wird er von Schleimbildenden Zellen in der Nasenschleimhaut, die die eingeatmete Luft anfeuchten, erwärmen und reinigen. Die übermäßige Produktion ist eine Entzündungsreaktion (Nasenschleimhaut schwillt an) um den ganzen "Dreck" rauszuspülen. Also immer schön putzen...

Dieser "Rotz" kommt von den Nasenschleimhäuten. Über Nacht kann man entweder so japanisches Öl (DM) oder Nasensprays (z.B. Nasivin) mit Oxymetazolin- oder Xylometazolinhydrochlorid verwenden. Bei den Nasensprays ist jedoch wichtig, dass man sie nicht länger als 7 Tage anwendet! Weil sonst gewöhnt sich die Nase daran und produziert mehr. Es gibt Leute die nehmen das schon seit Jahren udn sind richtiggehend davon abhängig, weil wenn sie es absetzen ihre Nase komplett zu ist. Aber unter 7 Tagen ist es einfach super!

Alles klar, gute Antwort, aber mir ging es jetzt mehr um die "Nachproduktion" von diesem Zeug. Hypothetisch betrachtet, wie schnell baut es sich auf bzw. hat man eine Chance (abgesehen von Nasensprays) dies auf natürlichem Wege loszuwerden...?

@Arminium

Immer schön die Nase putzen. Normalerweise sollte ein Schnupfen innerhalb von 14 Tagen so gut wie weg sein...

Ich hab das Problem auch schon ungefähr 1 Jahr lang. Immer wenn ich sie mir Putze wird sie ungefähr nach 2 Minuten wieder richtig voll. HNO Arzt haben mir auch schon Tabletten gegeben die nichts bringen.

Was möchtest Du wissen?