Woher kommen eigentlich Kopfläuse? AUSSER durch Ansteckung ...

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kopfläuse kommen immer gerne vor, wenn die Leute Urlaub in fernen Ländern gemacht haben. Dann schleppt man die mit aus dem Hotel, dem Flugzeug, etc. und bis man es merkt, ist es eine Epedemie.

Ich arbeite in einer Grundschule, und jedesmal, wenn nach den Pfingst- oder Sommerferien die Kinder aus dem tiefsten Süden Europas wieder kommen, haben wir die Plage wieder.

Vermutlich gedeihen die Biester in warmen Ländern noch besser, als bei uns, und vermehren sich dann rasant.

Und ärgerlicher Weise haben dann meistens die Kinder Kopfläuse, die wirklich am hygienischsten sind, und gerne die Mädchen mit den wunderschönen langen Haaren. (Vielleicht mögen die Biester keinen Schmutz ;o) ...) .

Läuse sind auch in Deutschland nie ausgestorben. Daß die nur aus dem Ausland eingeschleppt werden ist ein Märchen.

@Terezza

@Terezza: Wo habe ich behauptet, dass Läuse nur aus dem Ausland eingeschleppt werden? Es ist zumindestens Tatsache, dass diese vermehrt nach der Urlaubszeit auftreten, und gehäuft bei Kindern, die in der Türkei, Italien, Ägypten, etc. wo es eben warm ist, waren. Klar sterben die Läuse auch in Deutschland nicht aus, sonst hätte es in der Schule der Kinder des Fragestellers keine ^^ ... .

@polarbaer64

auf den von dir genannten Websites steht ja auch, dass Kopfläuse unter Körperwärme rasch absterben. So halten sie sich vermutlich in den von dir zitierten warmen Urlaubsländern tatsächlich auch in Polstern oder Decken länger, weil dort die Lufttemperatur schon gelegentlich Körpertemperatur erreicht. Wirst schon recht haben. Obwohl die Kinder bei uns es meist aus den umliegenden Ländern wie Ungarn oder Serbien mitgebracht haben. Tatsächlich haben aber alle der Start-Kinder mit Kopfläusen in den mir bekannten Fällen die Tiere aus dem Ausland mitgebracht!

habe mich auf den von dir genannten Websites auch noch umgesehen, auch hier heißt es, Läuse werden FAST nur von Mensch zu Mensch übertragen. Ich hänge mich aber immer am FAST auf - und wieso wurden sie noch nicht ausgerottet? Alle anderen Methoden (Kopfkissen, Mützen, abgeschnittene Haare usw.) wurden ja ausgeschlossen, weil die Tierchen ja offenbar eh unter Körpertemperatur das Zeitliche segnen! Und ja, auch alle, die in unserer Schule Läuse einschleppen, waren gerade irgendwo im Ausland auf Urlaub....

@blumosus

Ich vermute mal, dass die Läuse deshalb nicht aussterben, weil eben doch immer ein Mensch dort vorbei kam, wo es überlebende Läuse oder Nissen hatte, bevor diese eben zu Grunde gegangen sind. Wenn ich früher in meiner Kindergartengruppe Läuse hatte, mußten wir vom Gesundheitsamt aus immer für 6-8 Wochen sämtliche Decken, Kissen, etc. die man nicht heiß waschen konnte, in Säcke luftdicht verpacken, damit die Biester absterben, bzw. verhungern. Erst nach der Zeit kann man laut Gesundheitsamt sicher sein, dass keine Laus mehr überlebt hat.

Vermutlich haben unsere Nachfahren in 1000 Jahren immer noch Läuse, wenn nicht zwischendrin eine Eiszeit ausbricht ;o) .

Danke auch für dein Sternchen :o) .

Sie kommen NUR durch Ansteckung. Sie haben ihren Lebensraum auf Köpfen und vermehren sich durch ganz normale biologische Fortpflanzung. Sie fallen nicht vom Himmel und wachsen nicht aus dem Nichts.

eine verdammt gute Frage...also nicht dass ich Ahnung hätte, aber ich könnte mir vorstellen, dass sie, genau wie Zecken, jemanden durch Laub etc befallen, und dann vermehren :)

Ähm* , KOPFLÄUSE befinden sich nicht im Laub, die leben ausschließlich auf Menschen. Das, was du meinst, sind Blattläuse ;o) .

@polarbaer64

tja irgentwo müssen die ja herkommen^^ ganz allgemein

@Wolfsbite

Ja eben, sie kommen von anderen Menschen. Die Kopflaus lebt auf den Köpfen von Menschen - und nirgendwo anders. Sie kann nicht zwischendurch auf irgendwelchen Gegenständen oder anderen Lebewesen existieren, wie z.b. ein Floh.

@kuechentiger

und wie kam die allererste Laus auf den Mensch? :)

@Wolfsbite

Wer war zuerst da, die Henne oder das Ei , der Mensch oder die Laus ;o) ....?

@polarbaer64

zu schlaue frage ôo vielleicht sollte ich die separat stellen

Danke Wolfsbite, du hast es erfasst - das "ausschließlich durch Ansteckung" weiß ich selbst, aber der URSRPUNG ist es, den ich wissen möchte. Außerdem, wenn die Läuse alle immer vornehmlich saubere Menschen befallen, wären sie ja nach 5 Tagen ausgerottet - sobald man sie erkennt, bekämpft man sie ja sofort ... Wenn man Krankheiten wie Pest, Cholera und Typhus ausrotten konnte, die sich durch die Luft übertragen (Tröpfcheninfektion) und auch noch mutieren (Lungenpest), dann frage ich mich, wieso man Läuse noch nicht ausrotten konnte!!

Obwohl, dass sie aus dem Laub kullern, ist wirklich eher unwahrscheinlich - LOOOOOOLLL !!

@blumosus

Woher hast Du denn die Information, dass Cholera, Thypus und die Pest ausgerottet seien?!?

@Quandt

in Europa auf alle Fälle - oder weißt du von Krankheitsfällen in Europa in den letzten 10 Jahren???? Das ist so wie mit dem Hund und dem Homo Erectus - ein kleiner schriftlicher Auslasser führt zu unendlichen Kommentaren...

Woher kommen sie also beim "Verursacher"

Von einem anderen menschlichen Verursacher, das geht nicht anders. Es gibt kein "außer durch Ansteckung".

Kopfläuse sind nicht ansteckend, sondern sie werden übertragen von Mensch zu Mensch. Kinder stecken nun mal gerne die Köpfe zusammen und so können die "Tierchen" von Kopf zu Kopf wandern. Keiner der Läuse bekommt kann was dafür, nur der, der nichts dagegen tut. Übrigens auf saubere Köpfe gehen die lieber als auf ungewaschene!

Was möchtest Du wissen?