woher kann man Scheidenpilz bekommen?

5 Antworten

hey leute, also ich bin der meinung, dass mangelnde hygiene und öffentliche toiletten absoluter quatsch sind. die pilze (meist candida albicans) sind überall. krank wird man nur, wenn man dafür anfällig ist. ich zum beispiel kriege das ganze immer wieder, unabhängig davon, ob ich auf öffentliche toiletten gehe oder nicht. andererseits kriegen das andere nie, egal wie unhygienisch sie leben. einfluss hat, ob man mit slipeinlagen sport macht, weil da dann ein feucht-fröhliches milieu entsteht, wo sich die pilze so richtig schön ausbreiten können. zu viel schwimmbad ohne fettcreme untenrum kann auch das säure-milieu zerstören. außerdem sex ohne kondome (sperma ist basisch und zerstört den säuremantel). ich könnte mich ja sowas von aufregen, wenn leute behaupten, sowas komme "von mangelnder hygiene". wenn überhaupt, dann kommt das von zu viel hygiene! einmal am tag nur mit wasser untenrum waschen und täglich unterhose wechseln reicht. wichtig ist immer, sich mit fettcreme einzuschmieren. der einfluss der pille sollte auch nicht vernachlässigt werden. dennoch, wenn man für sowas anfällig ist kriegt man das immer wieder wenn man mal nicht aufpasst oder zuviel zucker isst. suche immer noch nach einem arzt, der das bei mir für längere zeit weg kriegt. und ja, ich wische mich beim aufs-klo-gehen von vorne nach hinten und sehr gründlich ab ;-)

Lebe Libelle

Du brauchst keinen Arzt und mit Zucker essen hat das auch nichts zu tun. Du solltest achten, dass deine Scheidenschleimhaut von ausreichend vielen Milchsäurebakterien durch das sauren Milieu geschützt wird. Dann können sich keine fremden Keime ansiedeln. Ev. musst du alle 2 - 4 Tage mit Milchsäurebakterien nachhelfen.

Da gibt es Mittel aus der Apotheke ( Salben, Cremen, Vaginalsuppositorien ....) oder günstige und bewährte Hausmittel ( verdünnten Bio-Apfelessig, Naturjoghurt, rohen Sauerkrautsaft ...) mit denen sich seit Jahrtausenden die Frauen selbst den besseren Schutz aufbauen.

http://www.vagisan.de/de/intimbereich/gesunde-scheide.html

Es ist schon so, dass einige Frauen einfach anfälliger sind und man sagt ja auch, dass wahrscheinlich jede Frau 1x in ihrem Leben davon betroffen sein wird. Bei mir haben die vielen Tabletten meine ganze Intimflora durcheinander gebracht und angegriffen. So hatte der Pilz immer wieder ein leichtes Spiel Auch Tampons vertrage ich nur bedingt... aber das musste ich erst einmal für mich selber rausfinden! DAS Heilmittel wird es hierfür auch nie geben denke ich, da jede Frau wieder anderst reagiert.
http://www.geschlechtskrankheiten.de/scheidenpilz/scheidenpilz-symptome/ ist eine gute informative Seite dazu.

Auch durch waschen mit Seife oder sonstigem, einfach nur Wasser :)

Es muss nicht mal einen wirklichen "Infektions-Ort" geben. Solche Pilze sind, wie Bakterien auch, immer vorhanden selbst wenn man gesund ist und machen einem nur nichts aus, solange der Körper sie im schach halten kann. Ist dein Immunsystem jetzt geschwächt (wegen Stress, Antibiotika, anderen Krankheiten), kann es sein, dass es zu einer Erkrankung kommt, weil sich der Pilz dann verbreiten kann :)

Ich bin erschüttert über die vielen völlig falschen Antworten und Ammenmärchen. Scheidenpilz bekommt man, wenn man durch Krankheit, falsches Waschen oder unnötige Spülungen den sehr sauren Eigenschutz der Scheidenschleimhaut zerstört. Pilzsporen hat es immer überall in der Luft, an allen Kleidern, genauso wie im Kühlschrank. In der SCheide ist es immer dunkel, warm und feucht, trotzdem bekommen Millionen von Frauen auf der ganzen Welt keinen Pilz. Den einzig dauerhaften Schutz gegen unerwünschte Keime bewirkt die körpereigene Säure!

Deshalb für echte Hygiene >> Keine alkalischen Seifen oder Duschmittel mehr benützen und ph-Wert 4,0 der Schleimhaut wieder aufbauen. Dann wachsen keine Krankheitskeime. Da gibt es seit Jahrhunderten ein gutes Hausmittel und viele Produkte aus der Apotheke. SChau mal:

http://www.gutefrage.net/tipp/haut-und-pilz-2

lieben Gruss mary

Das sage ich den Frauen auch immer das das nur eine Sache des pH-Wert's ist und wenn dieser zerstört wird, durch etweige duschgels usw kommt es zu unangenehmen Gerüchen des Ausflusses, denn der Säure-haushalt im Körper wird von selbst geregelt ausser man greift da ein eben mit duschgels, lotionen usw. Nur Wasser und jeden Tag die Unterwäsche wechseln, das ist der Zauber der Hygiene und Frische im Intiem-Bereich! Natürlich ist das keine Versicherung für die Vagina einer Frau, Krankheiten können sehr schnell über Sex übertragen werden, Kondome sind desshalb, um das zu vermeiden, ein Muss, es kann trotzdem zu Komplikationen kommen die haben aber was mit Hormonen oder anderen Einwirkungen von aussen auf den Körper zu tun. Denke das ist richtig so oder? :) Liebe Grüße, Chiara H.

Was möchtest Du wissen?