Wo ist der Unterschied zwischen einer Operation und einem Eingriff?

5 Antworten

Unter einem Eingriff versteht man in der Medizin eine Handlung, die die physische oder psychische Integrität eines Patienten aufhebt.
Ein Eingriff kann von einem Arzt oder dem Angehörigen eines anderen medizinischen Heilberufs vorgenommen werden. Mit der Schwere des Eingriff steigt in der Regel die Gefährdung des Patienten. [...] Die bekannteste Form des Eingriffs ist der chirurgische Eingriff, den man auch als Operation bezeichnet.

http://flexikon.doccheck.com/de/Eingriff

Eingriff ist also der Überbegriff und eine Operation eine bestimmte Form eines Engriffs. Die Krankenschwester sieht da somit einen Unterschied, wo keiner ist.

Die Entfernung des Blindarms (beziehungsweise eigentlich Wurmfortsatzes) ist natürlich eine Operation, denn schließlich muss da die Bauchdecke aufgeschnitten werden.

Eine Operation ist ein mit Hilfe von medizinischen Instrumenten durchgeführter, chirurgischer Eingriff. .

"Eingriff" und "Operation" kann durchaus synonym benutzt werden.

Was die Äußerung der Krankenschwester soll, kann ich nicht verstehen.

Die Krankenschwester wollte ihre nicht vorhandene Kompetenz aus Frustrationsgründen zur Geltung bringen.

Die Krankenschwester ist milde gesagt dumm.

also ein Eingriff ist alles wo man etwas mit dem Körper anfängt auch eine Spritze setzen. Die Sonderform des Eingriffs wäre der chirurgische Eingriff also die OP.

http://m.flexikon.doccheck.com/de/Eingriff

Die Krankenschwester hat Quatsch rausgelassen. Eine Blinddarmentfernung ist ein op, kein Eingriff. Ein Eingriff wäre z.b. die Entfernung eines Nasenpolypen, Darmpolypen, bei meist örtlicher Betäubung.

Man kann über den Daumen gepeilt sagen: Sobald der Anästhesist antraben muss, handelt es sich um einen OP.

da gibt es keine Unterschied, wenn irgendwo am Körper rum geschnibbelt wird ist es eine OP

Was möchtest Du wissen?