Wissen Alzheimer-Patienten, dass sie krank sind?

5 Antworten

In den frühen Stadien merken die Menschen, dass etwas mit ihnen nicht stimmt. Später, wenn die Krankheit weit fortgeschritten ist, dann wissen sie es nicht mehr. Die Kranken leben nicht im Moment, sondern oft in ihrer Vergangenheit. Sie verlegen ihr Leben um viele Jahre zurück. Ihr Kurzzeitgedächtnis lässt als erstes nach, das Langzeitgedächtnis ist noch viel länger funktionsfähig. Irgendwann leben sie auch nicht mehr im Vergangenen, sondern dann ist geistige Leere in ihnen.

Bis zu einem bestimmten Punkt schon..es gibt ja auch hin und wieder noch lichte Momente wo auch die Erinnerung mal wieder da ist. Bei einer fortgeschrittenen Demenz versagt dann aber wohl alles!? So erst jetzt im Familienumfeld erleben müssen.

Ich denke schon, da sie immer wieder vergessen wer jemand ist, oder wo ein Ort ist, oder, weil sie plötzlich wo ganz anders sind und gar nicht wissen wo siesind oder im schlimmsten Fall, wer sie sind, ich denke durch die Verwirrung fäfällt es den Leuten irgendwann auf.

Es gibt immer wieder klare Momente , in denen die merken , was Sache ist . Meistens leben die eher in der Vergangenheit . Die können sich eher an ihre Kindheit als an ihr Mittagessen am gleichen Tag erinnern . Sch..... Krankheit :-(

kommt drauf an, wie sehr die krankheit fortgeschritten ist.

Was möchtest Du wissen?