Wirkungsvolle Schlaftees, welche Kräuter sind wichtig?

5 Antworten

Ich vertraue auf den Tee, den die Tante meiner Frau zusammenstellt. Die fast 90-jährige Frau ist eine richtige Kräuterhexe und ihre Teemischungen sind richtig gut. Im Beruhigungstee sind unter anderem Kamille, Johanniskraut und Salbei enthalten, und sonst noch -zig andere Kräuter. Vorbeugend muss ich sagen, dass sie den Tee nur für sich selbst und Bekannte zusammenstellt und nur verschenkt. Wer sie kennt, hat Glück gehabt.

Der "Bad Heilbrunner Guten Abend Tee" mit Melisse, Hopfen und Himbeeraroma hilft bei mir ganz gut und ist auch echt lecker. Ansonst soll aber auch heiße Milch mit Honig ganz gut helfen.

Wichtig sind zwei Komponenten:

a) Hopfen - weil es leicht dösig macht

b) Baldrian - weil es die Nerven entspannt

Optional Melisse als Muskelrelaxanz.

Alle Kräuter, die beruhigend wirken, sind empfehlenswert. Z.B. Baldrian, Melisse, Hopfen

Wenn Du "echte" Schwierigkeiten hast, wird ein Tee wohl kaum ausreichen. Hast Du es schon mal mit Entspannungsübungen probiert? Heißer Tee, warmes Bad, ab ins Bett.

Was möchtest Du wissen?