Wirkung von Kautabak auf den Körper - ist das wirklich so stark oder ist das nicht so?

2 Antworten

Es gibt beim Kautabak, wie auch bei Zigaretten, starke und weniger starke. Ich war ein sehr starker Raucher (ca 3 Packungen) und hab dank dem mittlerweilen verbotenen Snus aufgehört zu rauchen.Bin jetzt auf "normalen" Kautabak umgestiegen. Wenn man es verträgt, kann man bei Snus und Kautabak den Saft schlucken. Ist allerdings für Anfänger nicht empfehlenswert (Erbrechen u Übelkeit). Bei amerikanischen Chews den Saft immer ausspucken. Für mich ist der Kautabak (in meinem Fall: Oliver Twist original, Hanewacker u saucierte Marschallschnecke von Grimm u Triepel) mehr Genuss, als es Zigaretten jemals waren. Ist zwar sicherlich auch nicht gesund, aber immerhin kann man beschwerdefrei atmen. . .

Kautabak kann unterschiedlich stark schmecken. Entgegen aller Meinung wird nur der US Kautabak wirklich gekaut. Der Deutsche und Dänische nicht, da wird einem beim schlucken sicher schlecht da Nikotin vergiftung. Die Stücke werden bei uns je nach größe und Dosierung in die Backentasche geklemmt (zwischen Kiefer und Backe) und sie entfalten ihre Wirkung dort. Kautabak wirkt ähnlich Zigaretten beruhigend, anregend und entspannend. Klasse sache, zwar auch schädlich aber viel besser als Zigaretten. Rauchen ist nun für mich Geschichte. Bei Fragen einfach an junglewarrior@web.de

Was möchtest Du wissen?