Wirkt Rinosedin Nasenspray unterstützend in der Heilung einer verstopften Nase oder hindert diese eher daran sich selbst zu regulieren?

2 Antworten

Servus Mirimaus!

Am besten kochst Du Kamille kurz auf, bis Blasen aufsteigen im Wasser aufsteigen und setzt Dich mit Deiner kranken Nase über den Topf, und über den Kopf und Topf legst Du ein Handtuch und schwitzt und versuchst die Kamillendämpfe einzuatmen. Dreimal am Tag praktizierst Du so eine Sitzung jeweils ein Viertelstunde lang - das sollte genügen.

Möglichst solltest Du die Nasenschleimhäute nicht durch Naseputzen reizen. Am besten ist es den Schnupfen abtropfen zu lassen. Klar, in Gesellschaft und im Beruf ist das keine probate Taktik. Hier hilft dann nur abtupfen.

Und nun: Gute Besserung!

Der enthaltene Wirkstoff verengt die Gefäße, damit die Nase wieder frei wird. Es pflegt nicht und unterstützt auch nicht die Heilung. Also es hindert die Nase daran sich zu regulieren. Lieber ein Spray mit Dexpanthenol verwenden

Schnupfen seit 6 Wochen. Sehr große Probleme mit Nase. Was tun?

Hallo liebe Community,

ich habe ein Problem mit meinem Schnupfen (besonders der Nase), der seit 6 Wochen andauert. In der Zeit der 6 Wochen war ich insgesamt 2 Mal beim Arzt und habe nun auch endlich seit Donnerstag Antibiotikum verschrieben bekommen. Ebenso habe ich seit 6 Wochen Nasenspray verwendet (insgesamt 3x Flaschen). Ich habe damit aber seit 2 Tagen aufgehört, und kann nun nicht einschätzen was mit meiner Nase los ist.

Ich war es jetzt 6 Wochen lang gewöhnt jeden Tag 1-2 Mal meine Nase durch Nasenspray zu befreien.. Jetzt hingegen, habe ich seit 2 Tagen kein Nasenspray mehr verwendet, und meine Nase spielt verrückt. Das rechte Nasenloch ist teilweise komplett zu. Es geht weder was raus, noch rein. Dennoch läuft das Nasenloch ununterbrochen. Ich muss teilweise mit einem Taschentuch Fitzelchen in der Nase herumlaufen, welches nach knapp 10 Minuten total durchnässt ist.

Ich weiß mein langer Nasenspraykonsum war/ist überhaupt nicht gut, aber ich wusste mir einfach auf die Schnelle nicht zu helfen.

Jetzt ist meine Frage: Durch den langen Nasenspraykonsum, kann es sein das die Nase sich erst daran gewöhnen muss, ohne Nasenspray auszukommen? Wenn ja, wieso läuft sie und ist dennoch verstopft? Ebenfalls habe ich manchmal Momente am Tag, wo ich ganz okay atmen kann. Aber ich bewege mich einmal falsch und schon macht es "knack" in der Nase und sie ist wieder zu.. Was bedeutet das ????

Ich brauche ein wenig Hilfe, weil ich echt total genervt davon bin und ich einfach eine Zwischenlösung brauche. Ich wache Nachts auf und meine ganze Nase und Mund sind verkrustet.

Vielen Dank vorab....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?