Wird die kosmetische Entfernung von Muttermalen von der Krankenkasse gezahlt?

4 Antworten

Muttermale die so liegen, dass sie leicht aufgekratzt werden können, werden von der Kasse bezahlt.

Da du ein mann bist, kann man sehr wohl sagen, dass es beim Rasieren stört.

Ist aber auch nicht sehr teuer, wenn man das selber zahlen muss.

Hallo Gerhard72.

Pauschal kann man das nicht sagen. Zum einen gibt es natürlich die Möglichkeit, wenn eine ernsthafte Erkrankung vorliegt, daß die Krankenkasse bezahlt. Es gibt aber auch einige Krankenkassen, die im Rahmen des Bonusprogrammes einen Betrag X zur Verfügung stellen, den Du selbst z.B. für zusätzliche Untersuchungen, Maßnahmen, Zusatzversicherungen usw. fast frei verwenden kannst. Vielleicht hat Deine Krankenkasse auch so ein Bonusprogramm - Frag mal nach...

Schöne Grüße

justii

Kosmetische Gründe zählen nicht, wohl aber medizinische oder psychologische.

Wenn also eine (Haut-) Krebsdisposition vorliegt, werden die Kosten ebenso übernommen, wie dann, wenn ein Gesichtmuttermal psychisch ziemlich belastend ist.

Sprich mit dem Hautarzt, da lässt sich vielleicht etwas machen.

Weiß die Krankenkasse ob es gut oder bösartig ist?

Frag mal Deinen Hautarzt ob er da nicht etwas machen kann.

Was möchtest Du wissen?