Wird der Zahn nach Nervenabtötung schwaz?

5 Antworten

Hallo, was bei dir gemacht wird heißt Wurzelbehandlung. Normalerweise erfolgt diese Behandlung in 3 Sitzungen. 1.Sitzung: Nerv wird rausgeholt oder abgetötet. 2.Sitzung: Kanäle (in denen die Nerven sitzen)werden mit kleinen Nadeln (Headströmfeilen) sauber gemacht und erweitert. 3.Sitzung: Zahn wird definitiv abgefüllt. Meist mit "Guttaperchastiften" und Kunststofffüllung. Die Verfärbung KANN durch absterben der noch verhandenen Zellen und Blut entstehen. Muss aber nicht!! Dein Zahnarzt wird dir nach der Behandlung auch eine Krone empfehlen, da Wurzelbehandelte Zähne porös werden und schnell abbrechen. Liebe Grüße

bei mir hat der Zahnarzt auch einen Nerv gezogen und meine Zähne wurden schwarz, war ein toller Effekt im vorderen Schneidezahnbereich! Kein Witz! Allerdings ist das schon lange her, ich weiß nicht, ob das mit den heutigen Materialien & Vorgehensweisen auch noch passiert...

also natürlich nicht tiefschwarz, sondern auffallend dunkler!!

Der Zahn wird nicht schwarz.

Zumindest wird er gräulich. Hast aber Glück, dass es nur ein Backenzahn ist, den dürfte man ja im Grunde nicht sehen.

Der Zahn behält seine normale Farbe und die spätere Füllung wird dem angepasst. Die dunkle Verfärbung weist auf Kariesbefall hin und wird sicherlich noch vom Zahnarzt behandelt werden.

Tote Zähne werden dunkel

Was möchtest Du wissen?