Wir? sind schwanger! Ist das ...

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deine Darlegung mit der Aussage "Wir sind schwanger" erinnert mich an die Schlagzeile der Bildzeitung aus dem Jahre 2005, als Kardinal Ratzinger zum Papst gewählt wurde, denn damals schrieb die Bildzeitung "Wir sind Papst"; siehe

http://de.wikipedia.org/wiki/Wir_sind_Papst!

Diese Aussage in Plural "Wir sind ..." ist in unserer deutschen Sprache eingeschlagen wie eine Bombe!

Seitdem wird festgestellt, dass in vielen Angelegenheiten, wo in Singular gesprochen werden sollte, in der "Wir-Form" gesprochen wird, wenn sich in einer bestimmten Angelegenheit andere nicht beteiligte Personen damit identifizieren, aber es nicht gar so wörtlich nehmen wollen.

So meint es bestimmt auch der werdende Vater! Seine Frau trägt nun mal auch SEIN Kind aus, wobei er selbstverständlich auch mitbeteiligt war und ist, weshalb er sich in der Wir-Form mit einbezieht.

Diese Plural-Aussage auf verschiedenen Gebieten ist immer noch gewöhnungsbedüftig, wird aber immer öfter angewandt, auch teilweise augenzwinkernd in Reminiszenz an die vorerwähnte Bildschlagzeile.

Da sieht man welchen Einfluss diese Massenmedien haben!!! Wahnsinn. - Übrigens, gönne ich dem jungen Mann seine Schwangerschaft. Er sollte halt auch den Mut haben, einen Platz für seine schwangere Frau mit einem zusätzlichen 2 jährigen Kind freizuhalten oder dafür zu sorgen, dass sie sich setzen kann. Vielleicht sagt er auch einmal "wir" haben einen Bock geschossen, wenn seine Frau mal einen großen Fehler gemacht hat. Wer weiß?

@Gerhard14

@Gerhard14: Das hast Du super ausgeführt! Zustimmung!

@katwal

Danke für die Auszeichnung. Das freut mich.

Ich finde nur das es zeigt ,das er sich auf das Kind freut uund er die Sache mit ihr gemeinsam durchstehen will, also für mich eher positiv.

Naja und das mit den Geburten dabei sein, das sollte das paar immer für sich selbst entscheiden, manche Frau möchte vielleicht auch nicht ,das der Mann dabei ist, wenn sie dort blutend liegt etc, ein anderer mann kann evtl gar kein Blut sehen und möchte es deswegen nicht , und wenn der Mann im kreissaal zusammen bricht, ist der Frau ja auhc nicht wirklich geholfen.

Der freut sich eben auf sein Kind, gönn ihm das doch! Viele Frauen würden sonstwas drum geben, würde sich der Erzeuger ihres Kindes so freuen.

Ich bin gerade selbst schwanger im letzten Drittel. Und manchmal sagt mein Freund auch scherzhaft, "wir" sind schwanger. Und das ist doch nicht schlimm! Und auch kein bisschen abwertend. Er hat ja genug dazu beigetragen, dass ich es bin. Und dadurch, dass die ersten 3 Monate sehr schwierig waren, musste er ganz schön mit anpacken. Von daher hat die Schwangerschaft auch auf sein Leben sehr viel Einfluss und er hat sich mit seinen Taten das Recht verdient zu sagen, "wir" sind schwanger :)

Ausserdem, die Jungs meinen das doch nicht so tierisch ernst! Das sagt man halt so mit einem Augenzwinkern, weil ja die Schwangerschaft auch an unseren Männern nicht spurlos vorbei geht. Und sie müssen teilweise auch auf einiges verzichten, oder einiges aushalten. Und ich weiss, dass er mit mir leidet, wenn es mir mies geht. Und er tut was er kann um mir linderung zu verschaffen. Ist doch schön, wenn man das so intensiv gemeinsam erlebt. Ist mir tausendmal lieber als einer, den die Schwangerschaft kalt lässt und es nicht als was Besonderes ansieht. Und der Zustand ist nun mal besonders.

Das ist sehr liebevoll wie du das hier sagst. Hier glaube ich, dass ihr Beide schwanger seid. Viel Glück noch und eine schöne Geburt und alles liebe für Euch als Familie.

@Gerhard14

Vielen Dank, wie lieb von dir!

Vielen Dank für diese rege Diskussion. Es ist halt noch gewöhnungsbedürftig " Wir sind schwanger". Und das ganze muss man natürlich im Kontext und in der Art und Weise wie es gesagt wurde hören. Ich sehe das ganze nicht so Ernst. Aus euren Beiträgen habe ich viel gelernt. Vielen Dank. Gerhard

24 ssw. ziehen und stechen im bauch.

hallo ich bin in der 24 ssw. ich habe heute den ganzen tag schon bauchschmerzen ( sind aber auszuhalten also nicht doll ! ) und ziehen und stechen im bauch. fast wie seitenstiche aber halt im ganzen bauch. auch ab und zu unterleibschmerzen als hätte ich meine regel! mein bauch fühlt sich sehr hart an und wenn ich stehe oder gehe, beuge ich mich automatisch nach vorne. keine ahnung warum , wenn ich mich gerade mache fühlt sich mein bauch noch härter an. ich habe diese frage schon einmal gestellt , viele meinten ich soll ins krankenhaus fahren. mein freund und ich haben erst meine hebamme angerufen , sie meinte ich soll auch eine klinik auffsuchen .. dann haben wir in zeven angerufen ( ich wohne hier ) aber die im krankenhaus konnte uns da nicht weiter helfen weil die nichts mit geburten und schwangerschaften zutun haben .. darauf haben wir in rotenburg im krankenhaus angerufen , hatten auch sofort eine hebamme am telefon. sie meinte ich soll ein glas magnesium trinken habe ich gemacht wurde aber nicht besser ( sollte wohl gegen krämpfe helfen ) darauf hin meinte sie das es vorwehen seien könn , auch irgendwas mit meinem muttermund. sie meinte wenn es öfter kommt und gar nicht besser wird, sollen wir zur untersuchung vorbei kommen. leider kann uns keiner fahren !!! aber sie würden uns abholen.

soo & jetzt habe ich die frage was ich machen soll. meine mutter meinte das ist nur weil es sich dehnt aber ich habe diese beschwerden heute ja schon den ganzen tag durchgehend !! so war das eigentlich noch nie.

die bauchschmerzen sind besser geworden aber ich habe immernoch stechen und ziehen im bauch und mein bauch fühlt sich sehr angespannt an !!

ich habe große angst. könnt ihr mir helfen? am besten die selber schon schwanger waren ???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?