Wieviele Kilometer und wieviele Stunden kann man Kindern verschiedenen Alters beim Wandern zumuten?

5 Antworten

Wichtig ist auch, dazwischen immer Zielpunkte zu setzen: Wir gehen noch bis zum Bach, dort machen wir Picknick, dann gehen wir zum ... dort spielen wir... Absehbare Abschnitte mit Spaß.

http://www.familie.de/detail/28/Wandern%20mit%20Kindern/ --- den Artikel finde ich sehr gut

Natürlich ist das etwas Gewöhnungssache, meine Kids sind 3+5 und laufen ohne Probleme 5-7km wichtiger als die eignetlich Länge sind wie z.T. schon angedeutet wurde die kleinen Highlights, versteckte Sachen, wer ist zuerst an der Brücke, wer ist zuerst oben, nebenbei Sachen zeigen und erzählen, da merken die gr nicht wie weit sie gelaufen sind, und am Ende eine Art Belohnung bei "guter Führung" (ohne großes Meckern und so) z.B. einen Wanderorden (Anstecker..) ein Eis o. dgl. Kindern sind ab 3-4 Jahre rein körperlich 5km duchaus zuzutrauen. Mache selbst auch viele geführte Wanderungen auch für familien und wenn die Tour kurzweilig gestaltet ist, alles kein Problem, mal einen Ameisenhaufen beobachten, Spechthöhle anschauen usw. Anreiz sind auch: eigener kleiner Rucksack mit Verpflegung, MInibestimmungsbuch und dgl. eventl. Lieblingsteddy der mitgeht ...

Kindergartenkinder würde ich nicht mehr als eine Stunden zumuten, also so 2-3 Kilometer. Die Grundschüler schaffen so 2-3 Stunden am Tag (5-10 KM) und alle älterern sollten 20 Kilometer wandern können, ca. 5 Stunden. Das lässt sich natürlich nicht pauschal sagen, aber diese Richtzahlen dürften ein gutes Mittelmaß sein.

genau!

Das ist pauschal nicht zu beantworten. Das hängt von der Kondition und Lust der Kinder ab...

Was möchtest Du wissen?