Wie viel Milch am Tag ist eigentlich gesund?

5 Antworten

Milch ist eigentlich kein Getränk, sondern ein Nahrungsmittel. Ein Liter Vollmilch enthält knapp 700cal, das ist eine Menge und die muss man bei der täglichen Nahrung mit einkalkulieren. Vorzugsweise sollte man entrahmte Frischmilch trinken.

... das wird auch damit zusammenhängen, dass man bei der Hitze nicht so viel essen mag und die Milch (in der Regel ja kalt getrunken) erfrischend und sättigend ist...

Wie kann man auf Durst milch trinken? bei mir löscht es den Durst nicht. Milch schmeckt mir zwar sehr gut, aber ich hab immer noch ne Flasche wasser neben der Milch sehen.

Das hängt von deinem gesamten Essverhalten und von den Prozenten der Milch ab. Da greift ja eins ins andere. Wenn du ansonsten auch viel tierische Fette zu dir nimmst (Butter etc.) musst du es bei der Milch quasi wieder abziehen. In Milch ist ein hoher Gehalt an gesättigten Fettsäuren. Insgesamt ist die Ernährungsvorgabe, dass 30% deiner täglichen Kalorien aus Fetten bestehen sollen, davon aber nur wieder max. 1 Drittel aus den gesättigten Fettsäuren. Fettarme Milch bis zu 1,5 ist zu empfehlen (auch wenn ich persönlich die nicht mag und dann lieber weniger aber dafür 3,5% trinke). Soweit zur Theorie. Aus der Praxis kann ich dir sagen, dass ich mein Leben lang 2-3 Liter Milch getrunken habe. Bis zu einem gewissen Alter war das ok. Dann hatte ich mit ca. 35 offensichtlich einen Wandel im Stoffwechsel und habe innerhalb eines halben Jahres 15 Kilo zugenommen. Große Ratlosigkeit, weil ich ja nichts geändert hatte. Habe dann vor allem den Milch- und Butterkonsum stark reduziert und die Kilos purzelten wieder. Das was für Kinder im Wachstum gut ist, können wir Erwachsenen leider nicht mehr verarbeiten.

Auch wenn du persönlich keine Antwort mehr brauchst:

Milch und Kalzium verhindern die Eisenaufnahme (genau wie Kaffee und Tee). Es kann also sein, dass man einen Eisenmangel bekommt.

Was möchtest Du wissen?