Wieso wiegt man abends mehr wie morgens bzw Vormittags?

5 Antworten

Du hast noch das fette Abendessen im Magen, schwerere Kleidung, im Laufe des Tages viel Wasser getrunken, die Waage steht einfach etwas anders, es ist vielleicht sogar eine andere Waage...

5Kg Differenz ist schon viel, aber möglich. Für ein realistisches Ergebnis zum vergleichen sollte man sich nur alle paar Tage wiegen, zur selben Zeit unter den möglichst selben Bedingungen. Sich mehrmals pro Tag zu wiegen bringt nichts.

Du wiegsg Dich zur falschen Zeit

Über Nacht dehydriert Dein Körper leicht, weshalb dein Flüssigkeitshaushalt morgens dringend aufgefüllt werden muss. Damit sich die Wassermenge aber nicht gleich auf der Waage niederschlägt, einmal noch auf die Toilette – dann kann's losgehen mit wiegen.

Der Körper verbrennt auch nachts Kalorien

Die niedrigere Zahl ist nicht unbedingt nur das Resultat einer vorabendlichen Yogasession – die Physiologie des Schlafs ist nämlich mehr als ein Standby-Zustand des Körpers. 

Der Körper hat auch nachts jede Menge Arbeit mit den lebenswichtigen Körperfunktionen, für die er Treibstoff braucht. Herzfrequenz, Blutdruck und Atmung verändern sich je nach Schlaftiefe.

Und der Hormonhaushalt wird erst nachts richtig angekurbelt: Melatonin macht müde und die Produktion von Wachstumshormonen kommt in Schwung. 

Damit man nachts regenerieren kann, bedient sich der Körper zudem an den Fettreserven – all das trägt dazu bei, dass das morgendliche Gewicht geringer ist als am Abend.

Die Zahl auf der Waage ist damit nur bedingt verlässlich und aussagekräftig. Unter den richtigen Bedingungen kann man das eigene Körpergewicht aber dennoch einigermaßen zuverlässig kontrollieren.

  1. Nackt wiegen, Kleidung kann das Ergebnis verfälschen
  2. Mit leerem Magen auf die Waage steigen. Wiegt man sich erst nach dem Frühstück, landet das Müsli natürlich ebenfalls darauf. Auch eine volle Blase zeigt sich, daher sollte man sich direkt nach dem Aufstehen und dem ersten Toilettengang wiegen
  3. Es reicht, sich ein- bis zweimal in der Woche zu wiegen, möglichst zu einer ähnlichen Uhrzeit. Das Körpergewicht schwankt bis zu 2,5 Kilo, deshalb kann man an einem Tag schon mal mehr wiegen als am Tag darauf – das ist ganz normal. Grammgenaues Mitfiebern sollte und kann man sich daher sparen. 
  4. Zeigt die Waage nicht das gewünschte Ergebnis, sollte man entspannt bleiben. Denn was sagt die Zahl schon über definierten Muskeln, die eigene Ausdauer oder gar die Schönheit aus? Richtig, nichts!

Bist du dir da ganz sicher das du am Abend ganze 5 kg mehr gewogen hast? ich kann mir das nicht ganz erklären. Am besten sollte man sich immer Morgens wiegen, da der Magen zu dieser Zeit leer ist. Im Laufe des Tages nimmt man ja Nahrung zu sich, die dann auch erstmal verdaut werden muss. Es ist normal das man ein wenig mehr wiegt nachdem man Essen zu sich genommen hat. Wenn du auch z.B trinkst,steigt dein Gewicht auch.

Achso okei also sind die 89 kg korrekt so ?:D 

@JosiLovesHim

Kannst dich ja morgen früh nochmal wiegen :-)

am morgeb wiegt man immer weniger. Aber so viel unterschied glaub ich ist nicht normal. Villeicht ist die waage kaputt 😊

Ne die geht ja :D  also in der apotheke hat sie mir auch die 89 kg angezeigt...

also entweder hast du zu viel gefuttert...warst mittag nackt auf der waage und jetzt bekleidet oder die waage ist defekt

Ne bei  beiden male  bekleidet 

@JosiLovesHim

steht sie eben?? das problem hab ich bei meiner auch immer...wenn ja würd ich sagen kaputt oder mal batterie wechseln

Was möchtest Du wissen?