Wieso versagt meine Kondition bei Basketball?

6 Antworten

Wenn man die Art der Belastung nicht gewohnt ist, ist es völlig normal, dass man in wenigen Minuten k.o. ist, auch wenn man eigentlich sonst gut trainiert ist. Die Belastung ist aber beim Basketball eine völlig andere als beim Joggen etc. Ich habe vor einigen Wochen nach längerer Zeit wieder angefangen, einmal die Woche Basketball zu spielen. In den ersten Wochen ging nach einigen Minuten auch nicht mehr viel, am Ende war ich total k.o., und das auch, obwohl ich eigentlich sonst ganz gut im Training war. 3-4 Wochen später hat mir die gleiche Belastung fast nichts mehr ausgemacht.

Das Problem ist, dass du zwar an aerobe Belastung gewöhnt bist, bei anaerober Belastung aber sofort an deine Grenzen gelangst. Entgegensteuern kann man, indem man die "aerobe Schwelle" nach oben verschiebt, das bedeutet: Tempotrainings, Steigungsläufe oder mal ein Fahrtspiel. Training muss auch (manchmal) weh tun, sonst steigert man seine Leistung nicht.

Siehe auch: http://www.lauftipps.ch/laufsport/schneller-werden/schwellentraining/

Ich hab die Theorie, dass es vllt. deswegen ist, weil man sehr "ruckartig" das laufen anfangen muss und dann auch Sprints einlegen muss, liegt es evtl. daran?<

Hallo! Das ist sogar wahrscheinlich so. Genau darum sollte das über die Kondition beim Laufen trainiert werden. Wie? Jedes 3. Mal Intervall, ist gerade für Fußball, Handball, Basketball ideal. Trainiert gleichzeitig Ausdauer, Schnelligkeit und Tempowechsel. Das Intervalltraining. Geht so : Du suchst Dir eine Strecke aus, die Du gut bewältigen kannst. Du läufst ca. 4 Minuten betont langsam. Dann folgt für 40 Sekunden ein gemäßigter Sprint ( 85% - 90 % des Möglichen ). Wieder langsam usw. Mindestens ½ Stunde.

Ich wünsche Dir eine schöne und Stress arme Woche.

Also bei mir ist es andersrum. Ich kann dieses "ruckartige" Laufen sehr gut, also sprinten und dann wieder langsamer, wieder sprinten, wie man es beim Basketball macht. Am Stück auf konstantem Tempo lange laufen kann ich dagegen bei weitem nicht so gut. Es sind verschiedene Arten von Ausdauer, du bist eben eher auf diese "Dauerlauf" Ausdauer trainiert.

Gibt ne ganz einfache erklärung beim laufennormal hast du nur die beanspruchung deiner Beine, beim Basketball dagegen benutzt du dazu noch Rücken, Bauch, Arme und du springst noch dabei natürlich ist diese anstrenung härter als das einfaceh Joggen das jeder kann ;) :P.

AUßerdem ist Basketball ein Intervall Training das heißt du sprintest und joggst zwischendrin wieder zumindest sollte das so sein.

Fazit : -Mehr Muskelaktivität -Intervalltraining -dauerndes Beschleunigen und abbremsen

Wenn du deinen Körper schnell daran gewöhnen willst seilspringen immer so 5 mins am stück dann 1 min laufen dann wieder 5 mins scheil usw usw

das insgesammt über 50 mins und du weißt wie der hase Läuft bzw springt ;)

Hoffe ich konnte dir helfen !

Was möchtest Du wissen?