Wieso verliert der Mars seine Atmospähre?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die geringe Schwerkraft trägt auch dazu bei, ist aber nicht die eigentliche Ursache. Ursache ist das fehlende globale Magnetfeld des Mars, dadurch können die energiereichen Teilchen des Sonnenwindes (Protonen, Heliumkerne und Elektronen) in die Atmosphäre eintringen und die Gasteilchen der Marsatmosphäre ins All katapultieren. Die geringe Schwerkraft des Mars erleichtert dem Sonnenwind den Prozess. Hätte der Mars die gleiche Schwerkraft wie die Erde, dann würde die Atmosphäre deutlich langsamer ausdünnen und dichter sein als heute. Der gleiche Prozess läuft übrigens auch bei der Venus ab, deren Atmosphäre war zu Urzeiten noch dichter als heute und die Temperatur ca. 3 mal so hoch, denn auch die Venus hat kein Magnetfeld. Aber ihre Schwerkraft ist fast so groß wie die der Erde, daher hat der Sonnenwind es bei weitem nicht so einfach und der Prozess geht nur langsam voran, zudem ist die Atmosphäre der Venus immernoch sehr dicht, weil vermutlich auch vulkanische Prozesse auf der Venus verlorene Gasdepots teilweise quasi wieder auffüllen.

von der Sonne kommt nicht nur Licht und Wärme, da ist auch energiereiche Strahlung dabei....

Hier auf der Erde wird die durchs Magnetfeld und Ozonschicht größtenteils abgeblockt (oder zumindest unschädlich gemacht) auf dem Mars ist da nichts...

Da werden eben sämtliche Gase im laufe der Zeit zerlegt und verschwinden ins All.

auf dem Mond ist gar nichts mehr da....

Die Atmosphäre wird ausschließlich von der Gravitation gehalten, die proportional zur Masse des Planeten ist.

Das Magnetfeld spielt dabei keine Rolle.

Die Kraft, die die Moleküle der Atmosphäre ins Weltall treibt, ist die durch Temperatur bedingte Geschwindigkeit, die in allen Gasen vorkommt.

Man nennt den Vorgang Diffusion.

Da sieht man mal wieder wie schmal der Grat ist auf dem wir leben. Nur ein bisschen daneben und schon kann der Mensch nicht mehr leben.

Aber Leben auf anderen Planeten hat sich durch Evolution eben angepasst.

Schwache Gravitation und kein Magnetfeld - Dadurch "pustet" der Sonnenwind die Atmosphäre einfach weg.

Wieso wird Masturbation noch empfohlen?

Ich verstehe nicht wieso so viele unwissende die Masturbation empfehlen, ich beschäftige mich viel mit Biologie und es ist bewiesen dass durch den Samenerguss bei einem Mann oder Jungen im Sp..ma viel an wichtigen Stoffen wie Zink, Vitamine etc ausgestossen werden die natürlich für ein gutes Sp..ma von guter Qualität vom Körper genutzt werden. Der Mann wird wird nach dem Masturbieren total Schlapp wenn sein Orgasmus zu stark war, er verliert nach dem Samenerguss an Lust, Motivation und Antrieb was es schwer für ihn macht den Alltag glücklich zu meistern deshalb sollte Se., Masturbation bei einem Mann nur Abends betrieben werden denn nur durch die Nacht und entsprechend gute Ernährung kann eine Regeneration mit Aufnahme wichtiger Elemente in den Körper die vorher zu geringe vorhanden waren erfolgen. Masturbation ist OK wenn man sich gesund ernährt, es nicht zu oft betreibt, es am Abend betreibt und sicherlich nicht vor einem P0.no betreibt denn dass führt wieder zu einer unrealistischen Erwartung im Hirn was wieder dazu führen kann dass man normalen Se. mit einer Partnerin nicht so toll findet. Heutzutage schauen sich ja schon Kinder Por..s im Internet an und das wirkt sich extrem schlecht auf zukünftige Beziehungen, Partnerschaften mit einer Person über längere Zeit und natürlich dass damit verbundene Sexualleben aus. HÖRT AUF DEN KINDERN ZU ERZÄHLEN DAS ES GUT SEI MASTURBATION ZU BETREIBEN, WIESO TUT IHR DAS ? Entschuldige für die Rechtschreibfehler aber ich hatte bisschen was zu schreiben.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?