Wieso sprudelt unser Leitungswasser?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ruf mal beim örtlichen Wasserwerk (Stadtwerke) oder Stadtverwaltung an. Die wissen das am besten. Oder du liest online die Nachrichten für deine Stadt. Kann ja sein, daß irgendwas passiert ist.

Bei uns wurde das Leitungswasser mal für zwei Wochen gechlort, weil eine Hauptleitung nahe der Kanalisation gebrochen war. Allerdings schmeckt Chlor nicht wie Mineralwasser.

Danke für die Antwort. Passiert ist wohl nichts, zumindest hab ich darüber nichts gefunden. Mit dem Geschmack meinte ich, dass es wie "sprudeliges" Mineralwasser schmeckt, also eigentlich wie ganz normales Leitungswasser, es prickelt eben nur so auf der Zunge wenn es ganz frisch aus der Leitung kommt. Das Prickeln geht aber nach ca. 20 Sekunden weg, ebenso die Trübung. Nach Chlor schmeckt es nicht...

@RubberDuck1972

Hallo nochmal. Mein Vermieter meinte jetzt, es hätte doch Probleme mit dem Wasser gegeben. Es war nicht genau rauszufinden, was passiert ist. Aber scheinbar waren die Kalkwerte stark erhöht. Nach einer Woche war das Wasser dann wieder ganz normal klar.

@shiverich

Gut, wenns nur am Kalk lag, war´s wenigstens nicht schlimm. - Kalk ist ja nur für Rohre und Heißwassergeräte auf dauer gefährlich. Kalk tut dem Menschen ja nichts.

Wenn du das kleine Sieb aus dem Wasserhahn nimmst (ganz vorne am Ausfluß), dann sprudelt es auch nicht mehr. ;-)

an sich eine gute Idee, ich hab das Sieb mal rausgenommen und bei der Gelegenheit auch gleich entkalkt :-) Aber die kleinen Gasbläschen sind auch ohne das Sieb noch im Wasser...

hier ist der richtige Ansprechpartner Dein örtliches Wasserwerk Deiner Kommune.

Auch dir danke für die Antwort. Ich denke ich werd am Montag mal dort anrufen, falls es sich bis dahin nicht gebessert hat.

Vielleicht zieht die Leitung ja irgendwo Luft bzw. ist undicht?

Danke für den Tipp. Ist witzig,die Frage hab ich ja schon vor ziemlich genau einem Jahr gestellt, seit zwei Tagen haben wir aber wieder das gleiche Problem... Der Vermieter meinte, es liegt an erhöhten Kalkwerten, und die Nachbarn haben auch alle milchiges Wasser. Es ist aber (angeblich) nichts schlimmes...

@shiverich

Um das zu testen, suche dir einen Aquaristik-Shop und frage dort, ob die eine Wasseranalyse durchführen. Wenn ja, kommst du am nächsten Tag einfach mit ein bisschen Wasser aus eurer Leitung dorthin und lässt das Wssser auf den KH-Wert testen. Ist dieser zu hoch, stimmt die Theorie mit dem Kalk.

Du kannst dir dort aber auch selbst KH-Messstreifen kaufen, die du nur zuhause ins Leitungswasser tauchen musst und den Wert kannst du dann selbst ablesen (man bekommt eine Skala mit, wo draufsteht, welcher Wert normal ist und ab wann es überhand nimmt).

Ich messe mal eben mein frisches Leitungswasser, damit du einen Richtwert hast.

......

Ich habe einen kh-Wert von 4,5°d. Das ist relativ niedrig (also wenig Kalk). Wir haben ja auch neue Leitungen.

Viel Erfolg! ;)

Sina

@Tierpflegerin84

Hallo, danke dass du dir die Mühe mit dem Test gemacht hast! Das mit dem Aquaristikshop könnte bei mir aber schwierig werden. Ich wohne hier ziemlich außerhalb, der nächste ist mindestens 30 km entfernt... Das einzige was ich hier habe, sind pH-Test-Streifen. Die geben mir einen neutralen Wert von ca. 7 an. Die sind aber sehr ungenau... Ich denke, ich lasse die Sache auf sich beruhen...

Was möchtest Du wissen?