wieso schwillt ein lymphknoten mal an und dann wieder ab und wieder an?

3 Antworten

Du hast es erkannt!Weisheitszähne Schmerzen durch den ganzen Kiefer und besonders sind dann die Lymphdrüsen befallen!wenn es akut ist,weiß man nicht Wo es am meisten Weh tut,der ganze Kopfbereich schmerzt!wenn die Zähne raus sind,hast du bald Ruhe!Gute Besserung!!

Du hast die Sche richtig gesagt, die Weisheitzähne verursachen eine Reaktion die eine Entzündung ist oder ähnlich wie eine Entzündung und die Drüsen reagieren wie du erzählt hast.

Normalerweise sind angeschwollene Lymphknoten ein Zeichen dafür, dass der Körper mit einer entzündung oder einem Infekt zu kämpfen hat. Ich weiß nicht genau, ob Weissheitszähne auch den Effekt haben können, aber ich könnte es mir gut vorstellen.

sie war vor 2monaten beim normalen arzt der meinet es ist ne kleine erkaeltung sie soll paar tage nichts kaltes zu sich nehmen. er hat aber auch gemeint dass das an den zaehnen liegen koennte.

@anonym86

aber geschwollene lymphknoten sind nicht gefährlich oder so. sie sind lediglich ein Indiz. Ich würde nochmal zum Arzt gehen und Blut abnehmen lassen und mir keine Sorgen machen!

Lymphknoten Hals Ohr Zahn?

Hallo....

angefangen hat alles mit kribbeln links kieferbereich... ( wie eine Maske die angefangen hat zu trocknen😅) ... manche Tage mehr manche weniger manchmal wars weg.

Dann kam Mittelohrentzündung, Trommelfellentzündung und Gehörgangentzündung linkes Ohr ! Antibiotika Amociccilin ! Trotz einnahme rechtes Ohr das selbe.. dann wars weg ! Dann kam es in einer Woche zurück beidseitig!!! Lymphknoten hinterm Ohr angeschwollen, 2. packung Antibiotika einnahme cefurox Basic. 1 woche später kortison für eine woche ... Laut HNO alles verheilt ! Lymphknoten abgeschwollen hinterm ohr..

1 woche später ein Stück vom Backenzahn abgebrochen ( ist ein wurzelbehandelter Zahn ) zum Zahnarzt , wurde wieder hergerichtet laut Zahnarzt alles ok !

Dann Lymphknoten Hals seitlich angeschwollen, gleichzeitig Lymphknoten ende Hals wo schulter anfängt, also vorne, nicht Nacken. Seitlich wo der Hals zum Schulter übergeht.

Blutabnahme großes Blutbild laut Arzt Leukozyten und cpr erhöht , der rest ist Ok!

Ultraschall zeigt an das die Lymphknoten 1,8 cm sind und oval.

Jetzt bestellt er mich alle 3 tage zur kontrolle und auf meine frage obs was bösartiges ist, meinte er : wir müssen jetzt aufpassen 😫 Jetzt nehme ich wieder Antibiotika Cefurox ein aber es schwillt nicht ab ...

eine Röntgenaufnahme vom Kiederorthopäde wurde gestern gemacht, laut Röntgenbild keine Entzündungen im Kiefer, Zähne...

achhh und flüssigen Stuhlgang habe ich 2-4 mal am Tag. Seit ich die erste Antibiotika eingenohmen habe ... hält immernoch an ( fast 7 wochen jetzt) 🤦‍♀️

Habt Ihr eine Idee wo ich in meinem Körper noch nachhacken kann ...

ich habe kein Gewichtsverlust, nachts schwitze ich auch nicht und Fieber hatte ich auch nicht. Was ich nur merke ist ein Leistungsabfall.

Ein brennen ziehn zwicken merke ich am Lympknoten. Aber wenn ich antaste tuts nicht weg.

leichte Kopfschmerzen und das gefühl ständig die zähne zusammenbeissen zu müssen 😬

Danke achonmal für die hoffentlich kommende Tipps !

...zur Frage

Lymphknoten/ Berichtsübersetzung?

Guten Tag liebe Gemeinschaft.


Ich hätte da mal die ein oder andere Frage zu Berichtsbegriffen die mich Krankheitshalber schriftlich begleiten.


ganz kurz meine Geschichte Zusammengefasst:


Ich habe seit gut 2 Jahren Symptome wie

-Vergrösserte Lymphknoten im Halsbereich (CT vorhanden)

​-Nac​​​​htschweiss

​-undefinierbaare Fieberschübe

​​​​​​-starke Müdigkeit /Schläfrigkeit --> sehr schnell erschöpft/am Limit ​​​​​-Antriebslosigkeit

-Blaue Flecken ohne Grund

 -extreme Imunschwäche das heisst zb. 2 schwere Lungenenzündungen in einem Monat, Wunden auch wen es nur Stiche sind, heilen kaum ab, andauernd schwere Grippen, wenn ich bei einer leichten Blasenenzündung nicht sofort Antibiotika bekomme, habe ich nach wenigen Tage direkt eine vereiterte Niere ... etc.. (Dies ist mit unter das anstrengenste und raubt Kraft die sonst schon beschrenkt da ist)

EBV hatte ich vor vielen Jahren wurde auch nachgewesen

Toxoplasma gondii-IgG 0.0 IU/ml

Toxoplasma gondii-IgM negativ


Seit 2 Jahren werden diese Symptome stärker und über diese Jahre kamen immer mal welche dazu, bis jetzt alles was oben beschrieben ist, komplett und Stark vorhanden ist.

Ende März 2017 wurden mir nun Rechts 3 Lymphknoten entfernt am Hals und Besserung erhofft.


Ich habe dann den Hystologischen Bericht per Mail erhalten und hieraus sind ein paar Begriffe die ich mir hier verständlich erklärt hoffe:


*Fragliche Nerfeninfiltration


*EIndrückliche follikuläre Lymphatische Hypoplasie


*Zahlreiche sogenannte Sternhimmelzellen


*Beträchtliche Sinushistiozytose


*Inter Follikulär findet man reife Lymphozyten und gelegentlich eigestreut Plasmazellen sowie wenige Granulozyten und wenige blastäre Zellen

*Es ist eine kleinherdige Proliferation der Reticulumzellen feststellbar



Da leider die Beschwerden bislang mit dem rausnehmen nicht besser wurden und alle noch vorhandenen Lymphknoten nach wie vor vergrössert sind, beschwerden noch da sind, wird mein Arzt langsam nervös Deshalb werde ich diese Woche wieder beim Onkologen/Hämatologen vorgestellt.

Alle berichte von Labor über den kompletten Befund bis hin zum CT liegen mir vor. Sollte jemand noch was wissen möchten, oder Fragen haben gerne stellen.


Ich bedanke mich bereits im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?