wieso muss ich sooft auf die toilette?diabetes?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Könnte auch eine Harnwegsinfektion oder Blasenentzündung sein - entgegen der landläufigen Meinung muss diese nämlich nicht mit einem Brennen oder Stechen beim Wasser lassen einhergehen - deshalb verschleppen es ja so viele.

Bei Stress muss man auch sehr häufig zur Toilette. Am besten du lässt das Ganze mal beim Urologen abklären!

Hallo Tresbien7,

zunächst, eine Diabetes manifestiert sich nicht auf diese Weise und nicht in akuter Form. Da gibt es andere Indikatoren (z.B. viel Trinken, was aber zur Diagnose nicht hinreichend und nicht notwendig ist).

Möglicherweise liegt eine Entzündung vor, das muss jedoch bei einem Urologen oder einer Urologin abgeklärt werden. Eine solche Entzündung führt in der Regel zu einer Mikrohämaturie, d.h. das Blut versteckt sich noch unsichtbar im Urin. Das Blut kann mit der Periode zusammenhängen, wäre aber auch beim Arzt oder der Ärztin mit abzuklären.

Bei einer Entzündung kann es zu einem Brennen oder anderen Schmerzen kommen. Es entsteht das Gefühl, man müsste kontinuierlich Pipi.

Es kann aber auch eine andere Ursache sein, die eher seelisch bedingt sein mag: Stess, Ärger, eine unangenehme Situation. Das kann auch unterbewusst sein. Und dann mag das immer dringende Pipimüssen im Laufe der Zeit wieder vergehen. Aber auch hier kann der Arzt oder die Ärztin einen Rat geben - doch nach einer körperlichen Ursache wird zuerst gesucht.

Viele Grüße EarthCitizen

Das Blut kann durchaus von einer starken Blasenentzündung kommen. Dies könnte sogar stimmen, wenn du so oft zur Toilette musst und solch einen starken Blasendruck hast. Ich empfehle dir, die Hausmittel aus diesem Video anzuwenden und auf alle Fälle einen Arzt aufzusuchen und eine Urinprobe abzugeben. Dann kann man dich medikamentös bestens einstellen. Gute Besserung.

http://www.gutefrage.net/video/das-hilft-gegen-blasenentzuendung

Was möchtest Du wissen?