Wieso erkennt man bei manchen Menschen die Angst im Gesicht?

4 Antworten

Das ist alles Körpersprache und die kann man, wenn auch häufig unterbewusst, deuten. Leute bei denen man das nicht erkennt, haben eventuell eine weniger stark oder anders ausgeprägte bzw. unterdrücken sie bewusst.

Joe Navarro hat da ein gutes Buch zu geschrieben, in dem man etwas lernen kann, diese unterbewussten Signale des Körpers zu deuten und in Menschen Dinge zu lesen die sie nicht aussprechen.

Frag das mal einen Engländer. Im Grunde genommen sind die Basisemotionen und der zugehörige Gesichtsausdruck und die Körperhaltung universell. Ein Chinese versteht Angst, Freude, Wut im Gesicht von Menschen aus aller Welt. Das wurde beispielsweise von Paul Ekman untersucht bzw. festgestellt. Entsprechend haben sie ein Facial Action Coding System entwickelt, mit dem man Gesichtsausdrücke beschreiben kann.

https://de.wikipedia.org/wiki/Facial_Action_Coding_System

Die gesamte Mimik und die Körpersprache kann aber zumindest teilweise kulturell oder durch die individuelle Erziehung modifiziert werden und sicherlich gibt es Menschen, die generell zu weniger oder mehr Ausdruck neigen. Die Engländer habe ich erwähnt, weil die bekanntermaßen die stiff upper lip haben, die keinerlei Regung durchblicken lassen soll. Lachen funktioniert im westlichen Kulturkreis anders als im Asiatischen: wir lachen mit dem Mund, Asiaten mit den Augen. Deswegen verstehen Asiaten auch die alten Smileys :-) nicht, weil die auf ein senkrecht ausgerichtetes Gesicht schauen müssen. Folglich haben wir heute Emoticons, die auch anderswo verstanden werden ^^

Das kommt sowohl auf die Situation an, als auch auf den jeweiligen Menschentyp und auch auf die Selbstbeherrschung. Man kann durchaus bis zu einem gewissen Grad trainieren, sich weder Aufregung noch Angst anmerken zu lassen.

Das erkennst du wennn ich mit 44er reinkomme vallah leute pissen sich ins hemd

4410

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?