wieso denken die leute immer, sie müssen im urlaub wegfahren?

5 Antworten

MÜSSEN sie nicht und denken auch nicht so: Viele glauben, sich nur dann erholen zu können, wenn sie dem "Alltag" auch räumlich "entfliehen" können. Abgesehen davon bildet das Reisen und verschafft einem oft völlig neue Einblicke.

Es geht doch gar nicht darum, daß die Leute sich "verpflichtet" fühlen, wegzufahren. Reisen ist doch etwas Schönes, kannst du dir nicht vorstellen, daß manche Leute einfach nur gern verreisen? Man sieht fremde Länder, trifft auf andere Kulturen, man erlebt schöne Sachen, das ist doch super, und dafür lohnt es sich doch, Geld auszugeben. Glücklicherweise denken aber nicht alle so, sonst würde man ja unterwegs auf noch mehr Touristen treffen... Also, jeder kann doch in seinem Urlaub machen, was er will, schließlich hat man sich den doch verdient, oder? Nur weil du nicht gern reist, kannst du es doch trotzdem anderen gönnen.

Ich hatte gerade Urlaub, zu Hause, von Erholung keine Spur. Diesmal habe ich es wenigstens geschafft mal nicht ins Büro zu fahren um schon mal die Zeitungen zu holen und die Post nachzusehen. Bin schon ganz stolz. Mag aber nicht an Montag denken. LG Lotusblume

Ich denke, erholen und entspannen kann man nur, wenn man von daheim raus kommt und nicht mit den Alltäglichen Gegenständen, die Stress symbolisieren, konfrontiert wird. Wenn man weg von zuhause ist, fällt es einem leichter, abzuschalten und sich zu erholen, Das Telefon klingelt nicht ständig, man muss nicht kochen oder putzen (wenn man im Hotel ist), man läuft nicht ständig an der Pinnwand oder dem Kalender vorbei, indem alle wichtigen termine stehen,...

Jeder sollte selber entscheiden, wo er sich am besten entspannen und erholen kann, ich brauche dazu auch die Ferne und Möglichst "andere" und neue Erlebnisse als Zuhause. Wenn man sich eigentlich Zuhause besser erholen kann, finde ich es völlig OK und normal Zuhause zu bleiben.

Was möchtest Du wissen?