Wielang kann man mit einem unbehandeltem Hirntumor leben?

5 Antworten

Es gibt viele verschiedene Tumorarten und genau so viele verschiedene Verlaufsformen.

Es gibt gutartige Tumore, mit denen man ne ganze Weile in Frieden leben kann, bevor sie zu viel Platz einnehmen und entfernt werden müssen. Und es gibt aggressive, bösartige Tumoren mit ganz schlechter Prognose. Und einiges dazwischen.

Wenn du eine kompetente Antwort haben möchtest, geh zum Arzt! Die sind dafür da.

FZ

Hei

wie schon die anderen geschrieben haben, Tumor ist nicht gleich Tumor. Es gibt gut- und bösartige, große und kleine, schnell und langsam wachsende.

Eine Freundin von mir hat über 20 Jahre mit einem gutartigem Tumor gelebt, erst dann hat sie ihn sich entfernen lassen, weil er minimal gewachsen war und drohte bei weiterem Wachstum Störungen zu verursachen.

Dein Arzt kann dich aber eingehend aufklären.

LG

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Das hängt davon ab, ob und wie schnell er wächst, ob er streut oder nicht usw. usf.

Wenn überhaupt jemand eine halbwegs zuverlässige Prognose dazu geben kann, dann der behandelnde Onkologe.

Das ist sehr unterschiedlich und hängt von vielen Faktoren, etwa, dem Alter, ab. Bei Jüngeren wachsen Tumore in der Regel schneller, da das Zellwachstum noch nicht so „ausgeleiert“ ist wie bei Alten.

Aber auch Konstitution, Art des Tumors usw. sind von Bedeutung.

Das hängt davon ab, wo genau der Tumor sitzt und wie schnell er wächst.

Aber keine Angst, deine Kopfschmerzen hängen ganz sicher nicht mit einem Hirntumor zusammen. Der würde nämlich ganz andere Symptome machen, nämlich neurologische Ausfälle.

Nicht zwangsläufig.

@verreisterNutzer

In diesem Fall ist aber, jedenfalls wenn man nach der letzten Frage der FS geht, ein Hirntumor nicht wahrscheinlich. Sie hat vermutlich eine Nebenhöhlenentzündung.

Was möchtest Du wissen?