Wie zieht man sich selbst die Fäden?

5 Antworten

Ich würde an deiner Stelle an sich schon zum Arzt gehen. Das kann auch dein Hausarzt machen bzw. vermutlich macht es auch nur die Arzthelferin, nachdem der Arzt nur kurz drübergeguckt hat. Wenn du es selber machen willst solltest du so vorgehen: Erst einmal großflächig desinfizieren. Dann das eine Ende des Fadens (am besten mit einer Pinzette) anheben und unterhalb des Knotens durchschneiden. Das geht am besten mit einem gebogenen Skalpell, aber da du so etwas nicht im Haus haben wirst, nimm eine Nagelschere. Dann mußt du den Faden am anderen Ende vorsichtig (auch da solltest du wieder die Pinzette verwenden) rausziehen. Danach machst du noch ein Pflaster drüber, um die Löcher abzudecken, durch die der Faden gezogen wurde und läßt das Pflaster auch für einen Tag drauf, bis die Öffnungen verschlossen wurden.

Aber da dabei auch mal etwas schief gehen kann, z.B. der Faden hängen bleibt usw. würde ich dir doch raten, lieber zum Arzt zu gehen.

ähm is dein artzt dumm dabei kann man viel falsch machen geh zum artzt ich glaube dem geht es ncht gut... ich arbeite im krankenhaus und muss selber öfters mal fäden ziehen und so leicht das es nicht schmertzt is es gar nicht....

das hat ein arzt gesagt....? er will da nicht noch mal selbst drüber gucken...? mehr als ungewöhnlich und nicht vertrauenserweckend.....

lass das lieber vom arzt machen, egal was er sagt......schliesslich hat er das sterile equipment.

Einfach die Enden aufschneiden und mit einer Pinzette vorsichtig herausziehen.

Ist (wenn man gut hinkommt) tatsächlich einfach und tut nicht weh, ziept manchmal ein wenig, aber nicht tragisch.

nimm am besten eine Nagelschere,durchschneiden u. rausziehen. Desinfizieren wäre nicht schlecht

Was möchtest Du wissen?