Wie wirkt sich ein Gymnastikball auf den Rücken aus?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Dinger sind nicht so teuer (meiner hat unter 20 Euro gekostet). Da kannst Du es mal wagen...

Die Funktion ist, daß man ständig beim Sitzen in Bewegung ist, Dein Körper ständig neu das Gleichgewicht suchen und halten muß. Dadurch wird die Bauch- und Rückenmuskulatur beansprucht und gestärkt.

Außerdem kann Deine Physiotherapeutin Dir noch Übungen zeigen, die Du mit dem Ball machen kannst. Da gibt es sowohl Übungen, die die Muskulatur trainieren, als auch solche, die die Muskulatur entspannen.

Du hast einen Rat von einer gut ausgebildeten Fachfrau bekommen, und fragst hier Laien ob du den Rat annehmen sollst. Ich glaube du brauchst weit mehr als einen Gymnastikball....... Wahrscheinlich ist es auch sinnlos dir zu sagen, dass die passende Grösse so gewählt werden muss, dass du mit dem Becken höher als mit den Knien sitzen sollst.

Jein. Es ist gut, ab und zu auf so'nem Ball zu sitzen, weil man, wie von anjanni schon beschrieben, ständig das Gleichgewicht halten muss und dazu in Bewegung ist. Aber der Ball ist nicht geeignet, um darauf ständig zu sitzen. Man vermutet, dass sich beim bloßen Sitzen auf dem runden Ball die Rückenmuskulatur unbewusst verspannt, um die Balance zu halten. Und eine solche Verspannung ruft nun ihrerseits unnötige Schmerzen hervor. (aus http://www.gesundheit.de/fitness/fitness-uebungen/rueckenuebungen/rueckenfitness-mit-dem-pezziball )

Wenn du mit Gymnastikball einen Sitzball meinst, dann ja. Ansonsten eher nein, denn die kleinen Dinger so zu positionieren, dass man anständig darauf sitzen kann, dürfte schwierig werden.

Begründung für den Sitzball: Durch das Ausgleichen des Balles, der immer wegrollen will, hältst Du deinen Rücken automatisch gerade und das ist somit deiner Wirbelsäule definitiv zuträglich.

Ein Gymnastikball ist ein Trainingsgerät und kein Sitzmöbel. Das Problem bei langem Sitzen auf den Bällen ist, dass man eine gute Position nicht lange halten kann. Darum zum üben bestens als Sitzmöbel ungeeignet

Was möchtest Du wissen?