Wie weit kann das Menschliche Auge sehen? (Beschreibung Lesen)

5 Antworten

Nein da kann es grundsätzlich keine Grenze geben. Aber mit zunehmender Entfernung in den Weltraum sinkt natürlich die Wahrscheinlichkeit, mit dem unbewaffneten Auge noch irgendwelche Lichter wahrzunehmen.

Sehen ist eigentlich ein 'passiver' Vorgang, denn es ist das Licht, das auf unsere Netzhaut trifft und mit Photonen einen Sehnerv reizt und den Impuls auslöst. Dabei ist es unerheblich, ob dieses Lichtphoton aus ein Meter Entfernung kommt oder aus 1000 Lichtjahren Entfernung! Nur irgendwann reicht die Menge der Photonen eben nicht mehr, so dass wir mit bloßem Auge nur 3.600 Sterne am Nachthimmel sehen können, alle anderen jedoch nicht mehr!

:D nein, prinzipiell nicht, es ist nur so, dass das licht sehr lange brraucht. außerdem verteilt sich das licht ja, wenn es sich ausbreitet, bis es so schwach ist, das wir es nicht mehr sehen können. ausnahme ist ein perfekter laser. wichtig ist also nur, ob es genug licht gibt, nicht wie weit das objekt, das es abstrahlt, entfernt ist. hier noch der wikipedia-artikel: http://de.wikipedia.org/wiki/Photon

Je heller die Lichtquelle ist, desto weiter kann sie entfernt sein und trotzdem gesehen werden. Da gibt es keine reale Grenze.

Das Auge sieht nicht über eine Entfernung, sondern das Auge nimmt nur das Licht wahr, das durch die Pupille in das Auge fällt.

Wenn das Licht es 10 cm weit geschafft hat, sind es eben nur die 10 cm, manchmal hat es das Licht eben Millionen Lichtjahre geschafft.

Was möchtest Du wissen?