Wie wäscht man richtig die Hände - ist Seife nötig?

5 Antworten

dank seife (und auch heißem wasser) bringt man schmierigen dreck und fette von der hand runter; zu oft händewaschen ist nich gesund, und desinfinzieren tut die seife auch nicht, also reicht normales wasser auch, wenn die hände nicht schmutzig sind. wenn du 2 türgriffe anfasst, sind nach dem händewaschen die bakterien wieder voll an deiner hand, aber es kommt halt drauf an, welche bakterien...

Seife bringt natürlich Dreck besser herunter als bloßes Wasser. Allerdings ist Dreck auch Definitionssache - im Garten esse ich auch mal was mit erdigen Händen, für mich ist das kein Dreck. Meine Haut springt auch immer durch Seife auf, allerdings auch durch viele andere Stoffe. Das sieht nicht schön aus, aber ich und meine Umwelt müssen damit leben. Das mit dem Penner hast Du wahrscheinlich nicht so gemeint, aber da siehste wieder mal, was eine gedankenlose Wortwahl anrichten kann.

Das mit dem "Penner" war tatsächlich nicht so gemeint.. vorallem dass genau der Part dick gedruckt wurde wollte ich nicht (und verstehe auch nicht wieso?).

Ich denk auch nicht dass jeder Obdachlose "unhygienisch" ist. Wasser zu finden ist ja genug..

@FaimEtSoif

Ja, das sah schon ziemlich seltsam aus - so dick und fett, da sieht man mal wieder wie schnell man einen schlechten Ruf weghat! Aber das haben jetzt hoffentlich alle gelesen!!!

Hände waschen ist Pflicht und mit Seife einfach gründlicher. Für Zwischendurch reicht auch das Waschen mit warmen Wasser.

Es wird doch eine Seife geben, die für dich verträglich ist, oder? Hast du mal mit deinem Hautarzt gesprochen?

Ich denke schon, dass es Seife gibt die ich vertrage - aber mir ging es Hauptsächlich um die an öffentlichen Toiletten. (zumal man ja nie wissen kann was für komisches schädliches Zeug da drin ist /:)

Ich hab auch Neurodermitis, aber ich wasche meine Hände immer mit Seife (aus Schafsmilch). Vor allem, wenn ich von draußen komme (Einkaufen, Garten - egal). Damit meine Hände danach eben nicht wie ein Croissant ausschauen, creme ich sie mir anschließend mit Wuta-Kamille-Hautpflegecreme ein. Die vertrage ich gut und meine Hände sind ganz weich!

Außerdem hab ich schon öfter gelesen, daß man seine Hände mindestens 20 Sek. mit Seife und warmem Wasser waschen muß, um Bakterien und Keime abzutöten.

[schließlich könnt ihr ja nicht wissen welcher Penner irgendwo mit einer verseuchten Hand schonmal hinfasste] - Jeder der so einen Satz bringt, gehört eigentlich geohrfeigt zum wieder wach werden. Verseucht? Hallo? Diese Menschen haben auch Würde, die allerdings von fast allen getreten wird, weil sie sich als was besseres fühlen. Dabei habe ich schon sauberere "Penner" gesehen als "normale" Menschen

Zum Händewaschen: ich benutze nur Seife, wenn ich danach auch was zu Essen zubereiten muss... allerdings auch nur, wenn es für Fremde ist, denn meine Familie stellt sich nicht so an. Wasser alleine ist auch besser für die Haut und btw: ich bin topfit und sehr sehr selten krank... und wenn, dann nur leicht.

Problem mit Sauberkeit?

Hallo,

ich habe seit Jahren schon ein Problem und zwar wasche ich mir sehr oft die Hände. Ich habs damals mal so weit getrieben, dass die Haut auf meiner Hand zu trocken war und meine Haut anfing zu reißen (kleine Risse die dann anfingen zu bluten). Ich hab die Hände immer gewaschen, nachdem ich von draußen gekommen bin, nachdem ich gegessen habe, nachdem ich etwas fettiges oder dreckiges angefasst habe usw. (aber nicht nur einmal paar mal) Da war ich 9 oder 10.

Meine Sachen musste ich auch immer sauber halten z. B. wenn jemand meine Sachen angefasst hat, habe ich diese danach wieder sauber gemacht. Ich hab meine Sachen auch nicht angefasst bis ich meine Hände gewaschen habe und wenn doch dann hab ich mir die Hände gewaschen und danach mein Zeug.

Auf jeden Fall hat sich das irgendwann gelegt (Naja zumindest hab ich nicht mehr so oft meine Hände gewaschen). Komplett weg war es aber trotzdem nicht.

Bis jetzt...

Vor ein paar Wochen wurde es wieder schlimmer und es wird immernoch schlimmer...

Ich bin übrigens jetzt 20.

Ich wasche meine Hände wieder so oft das sie bluten. Genauso wie damals nur schlimmer. Ich hab auch schon angefangen meine Sachen die ich unterwegs mit hatte (in der Stadt zum Beispiel) zu "desinfizieren". Das sind z. B. mein Handy, Aufladekabel, Portmonee, etc. Meine Klamotten die ich unterwegs an hatte muss ich Zuhause ausziehen oder gleich in den Wäschekorb schmeißen, wenn ich nicht mehr wohin fahre. Ich fasse mein Zeug wieder nicht an bevor ich die Hände gewaschen habe usw.

Es ist echt schlimm.

Und ja ich weiß dass es Zwänge gibt nur leider habe ich keine Ahnung was ich machen soll.

Mein Problem ist, dass ich es persönlich sauber mag, aber ich übertreibe es sehr und das weiß ich nur kann ich es nicht stoppen. Wenn ich z. B. mir selber sage "Das Reicht jetzt" und aufhöre mit was auch immer (Hände waschen, sauber machen), dann wird mir sehr unwohl und ich werde unruhig. Wenn ich es dann doch gemacht habe geht's mir gut.

Hilfe...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?