Wie viele Zähne hat ein Mensch im Oberkiefer und Unterkiefer?

4 Antworten

Das Gebiss eines Kindes (Milchzahngebiss) zählt 20 Zähne. 

Nach dem Zahnwechsel kommen einige dazu. Als Erwachsener hat man in der Regel 32 Zähne. Diese setzen sich wie folgt zusammen: 

Pro Kieferhälfte hat man: 2 Schneidezähne; 1 Eckzahn; 2 kleine Backenzähne; 3 große Backenzähne (darunter 1 Weisheitszahn). Die Anzahl musst du dann quasi noch "mal vier" nehmen, da du ja zwei Kieferhälften pro Kiefer hast.

Da es heutzutage nicht mehr so wichtig ist, so viele Zähne zu besitzen, hat sich die Evolution dazu entschlossen, die Weisheitszähne wegzulassen. Deshalb haben manche Leute vier oder drei oder zwei oder nur einen oder sogar gar keinen Weisheitszahn mehr angelegt. 

Demzufolge ist es ganz normal, dass du im Unterkiefer 16 Zähne hast und oben 14 Zähne.

Ein  Gebiß eines Erwachsenen hat zwischen 28 und 32 Zähne.....eben ohne oder mit Weisheitszähnen.

Kann man auch googlen.....

Nein, ist es nicht - Du hast die Überzahlzahnkrankheit und musst dringend ins Bett. Morgen ist dann wieder gut.

In der Schule nicht aufgepasst?? 

Nein bin Hauptschule wir haben sowas nicht

@MrKnife

Das lernt man auch auf der Hauptschule im Biounterricht 

nicht bei uns wia haben so was nicht auf plahn

Was möchtest Du wissen?