Wie viele Menschen sterben in Deutschland jährlich an einer unmittelbaren Alkoholüberdosis?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Frage lässt sich nicht so einfach beantworten. Sind wirklich nur jene Todesopfer gemeint, welche an einer direkten, akuten Alkoholintoxikation sterben? Oder zählt man auch jene dazu, welche an einer direkten, akuten Mischintoxikation sterben? Und was ist mit jenen, welche aufgrund der direkten, akuten Alkoholintoxikation am eigenen Erbrochenen ersticken? Immerhin ist Erbrechen ein typisches Symptom einer akuten Vergiftung - von "Unfall" kann dabei also eigentlich keine Rede sein. Andererseits sind auch Verhaltens-, Bewusstseins- und neurologische Störungen typische Symptome. Inwiefern lassen sich davon die durch andere typische Symptome direkt beeinflussten Unfalltoten abgrenzen? Beispielsweise ein vom Alkohol enthemmter Verkehrstoter - oder jemand der bedingt durch die Vergiftung das Bewusstsein verliert, vom Bahnsteig auf die Gleise fällt und vom Zug erfasst wird - oder jemand der betäubt vom Alkohol stundenlang draußen in Eiseskälte oder brütender Hitze herumsitzt und in direkter Folge dessen an Unterkühlung oder einem Hitzschlag stirbt. Was ist mit jemandem, der beim ersten Mal Alkohol trinken gleich maßlos übertreibt, ins Koma fällt und 2 Wochen später stirbt? Von Langzeitfolgen kann man dabei ja auch nicht sprechen - von akuter Vergiftung allerdings auch nicht wirklich, da der Körper den Alkohol nach 2 Wochen ja längst schon wieder abgebaut hat.
Es ist also eine ziemlich verzwickte Situation hier irgendeine Grenze zu setzen - und je länger man darüber nachdenkt, desto unlösbarer scheint dieses Problem zu werden. 
Auch wenn es keine offiziellen Statistiken zu dem Thema gibt, habe ich dennoch eine inoffizielle Quelle gefunden, welche eine ungefähre Zahl der Todesopfer durch akute, direkte Alkoholintoxikation* nennt. (*Bezieht sich also nur auf jene, Todesopfer aus meiner ersten Frage - keine Mischintoxikation, kein am Erbrochenen ersticken, keine sonstigen Unfälle.)
Allerdings bezieht sich diese Zahl auf Österreich und nicht auf Deutschland. Ich schätze aber, es ist nicht allzu weit hergeholt, wenn man von der Vermutung ausgeht, dass Österreicher und Deutsche in etwa gleich viel trinken und ähnlich oft daran sterben. Somit müsste man die Zahl lediglich umrechnen. 
Hier also die ungefähre Zahl für Österreich:
Von den jährlich insgesamt 75.000 Sterbefällen in Österreich, sind ca. 100 auf akute, direkte Alkoholvergiftung zurückzuführen. Das entspricht einem Prozentsatz von 0,13%.
In Deutschland sterben jährlich ca. 874.000 Menschen. 0,13% davon wären somit ca. 1.136 jährliche Tote durch akute, direkte Alkoholintoxikation.
(Alle Angaben ohne Gewähr.)

Meines Wissens nach gibt es keine Zahlen zum direkten Tod durch Alkoholüberdosen, da man diese auch nicht ganz von denen mit einer Langzeitschädigung auseinanderhalten kann. Ein Alkoholiker der an Organversagen stirbt, verendet im Endeffekt ja auch meist an der direkten Intoxikation!

Insgesamt sind es ca. 70.000 Menschen pro Jahr, welche nur noch durch die Raucher übertroffen werden. Die Zahlen der Toten sämtlicher illegaler Drogen belaufen sich jährlich auf mal etwas weniger und mal etwas mehr als 1000. Totesfälle. Durch den Konsum von Cannabis sind noch keine Todesfälle bekannt. Dies würde auch am ehesten passieren, wenn Ihnen ein Sack Weed auf den Kopf fällt ;).

mal 70000 dann wieder 1000, überleg was du schreibst!

zu viele.

Was möchtest Du wissen?