Wie viel Süßkartoffeln darf man essen?

3 Antworten

Hallo! Keine Angst, dass müssten dann schon extreme Mengen sein. Zweifel aber Dein System an. Auch glutenfreie Diäten machen da keinen Sinn. Sie führen – durch Studien bewiesen - nachhaltig eher zu Gewichtszunahmen. Jo-Jo. Auf Wunsch erkläre ich Dir auch noch genau, warum das so ist. Es sei denn, Du machst bis an Dein Lebensende Diät, machst Du sicher nicht. Andererseits kenne ich eine, die über 40 Kg nachhaltig ( 10 Jahre ) innerhalb von 1,5 Jahren durch Sport verloren und normal weiter gegessen hat. Ich wünsche Dir alles Gute.

Der Körper scheidet ein zuviel an Stoffen auch unverdaut aus. Also ohne eigentliche Verwertung. Er nimmt sich nur soviel, wie er zur Deckung von Lastenausgleich braucht.

Isst Du auf Dauer Unmengen, schlägt sich das in Zunahme von Gewicht um. Aber eine kurzfristige Mengenerhöhung hat kaum was zu sagen.

Iss zu kleinen Mahlzeiten. bis zu 5 am Tag, eine normale Menge, ausgewogen und gesunde Mischkost, Obst, Gemüse und wenn Du magst Fisch und Fleisch. Nährwerte wie Brot, Kartoffeln, Nudeln, Reis gehören auch dazu.

Eine wirkliche Überdosierung gibt es kaum dabei. Und die Mengenangaben von Kalorien, Vitaminen, Nährwerten basieren nur auf Durchschnittslisten. Sie verändern sich auch bei Einwirkung von Licht und Lagerung.

Beta-Karotin kann auf Abruf im Körper in Vitamin A umgewandelt werden. Eine Portion Süsskartoffel (120g) enthält den zweieinhalbfachen Tagesbedarf an Beta-Karotin, ähnlich dem Gehalt einer Karotte. gegoogelt

Ich glaube nicht, dass du dir irgendwie Gedanken machen mußt.

Was möchtest Du wissen?